Vodafone-Hinweis per SMS (Foto: SmartPhoneFan.de)

Vor der Rufnummernportierung: Netter Service von Vodafone

Morgen wird eine zuletzt bei simquadrat “geparkte” Rufnummer auf meinen Vodafone-Vertrag portiert. Damit bekommt die SIM-Karte eine meiner angestammten Handynummern, die ich seit Jahren besitze. Bislang ist auf der Vodafone-Karte noch eine kaum merkbare Rufnummer mit der Vorwahl 01522 aktiv.

Bei der Rufnummernportierung geht die bisherige Vodafone-Mailbox verloren, zumal diese ja mit der Handynummer verknüpft ist. Nun hat mich Vodafone per SMS auf diesen Umstand aufmerksam gemacht und darum gebeten, rechtzeitig eingegangene Nachrichten abzuhören.

Vodafone-Mailbox bislang nicht genutzt

Auch wenn ich die Mailbox bislang gar nicht genutzt habe, zumal ich mir die temporäre Vodafone-Nummer selbst nicht merken kann: Dieser Service ist nett und vorbildlich. Schließlich dürfte nicht jeder Kunde mit dem Thema so vertraut sein wie ich.

Nun hoffe ich, dass die Rufnummernportierung reibungslos verläuft, auch wenn ich nicht vor habe, meine Vodafone-SIM für die telefonische Erreichbarkeit einzusetzen. Der Vertrag dient vor allem der Nutzung des mobilen Internet-Zugangs, den ich im Vodafone-Netz immer dann nutzen möchte, wenn Telekom und Telefónica nur EDGE oder gar GPRS bieten, Vodafone aber mit LTE oder UMTS verfügbar ist.

SIM-Karte im Blackberry KEY2 Dual-SIM

Ich verwende meine Vodafone-Vertragskarte seit Anfang September anstelle der bisherigen 1&1-SIM im Blackberry KEY2 Dual-SIM. So habe ich die Karte stets dabei, zumal das Blackberry-Smartphone aktuell mein meistgenutztes Smartphone ist.