Multiple Accounts auf dem Blackberry KEY2 Dual-SIM (Foto: SmartPhoneFan.de)

WhatsApp zweimal auf Blackberry KEY2 Dual-SIM

Ich nutze mit dem Blackberry KEY2 Dual-SIM meine Mobilfunk-Anschlüsse von der Deutschen Telekom und von Vodafone. Für beide Rufnummern habe ich WhatsApp-Accounts eingerichtet. Der Telekom-Anschluss ist meine private Haupterreichbarkeitsnummer, zu Vodafone habe ich wiederum sämtliche Gruppen ausgelagert, da mich die Massen an Nachrichten, die hier Tag für Tag eingehen, auf dem Haupt-Account – mit Verlaub – nerven.

Anders als beispielsweise Samsung und Huawei hat Blackberry beim KEY2 Dual-SIM aber fimwareseitig noch nicht das App-Cloning vorgesehen, das die doppelte Installation von Anwendungen wie WhatsApp ermöglichen würde. Früher hatte ich dazu unter Android Parallel Space genutzt. Auf dem Blackberry KEY2 Dual-SIM lässt sich diese App zwar installieren. Die geclonte WhatsApp-Anwendung startet dann aber nicht.

Multiple Accounts ist nicht ganz billig

Ich habe mich auf die Suche nach einer neuen Lösung gemacht und mit Multiple Accounts ein passendes Programm gefunden. Die werbefreie Pro-Version ist mit knapp 5 Euro pro Monat oder 60 Euro im Jahr nicht ganz billig. Dafür funktioniert das Programm tadellos.

Vermutlich muss ich das App-Abo nur für eine begrenzte Zeit nutzen, denn beim Blackberry KEY2 LE gibt es wohl tatsächlich schon vorinstalliert die Möglichkeit, Messenger-Apps doppelt zu installieren. So könnte ich mir vorstellen, dass Blackberry auch beim “regulären” KEY2 diese Funktion mit einem der nächsten Software-Updates nachpflegt.

Updates bei Blackberry weiterhin ein Problem

Allerdings stellt sich mir zusehends die Frage, ob und wann Blackberry für das KEY2 Firmware-Updates veröffentlicht. Wir haben mittlerweile fast Mitte September und mein Gerät ist noch immer auf dem Sicherheits-Patchlevel vom Juli.

Will sich der Hersteller mit Gewalt sein eigenes Grab schaufeln, da diese Update-Politik insbesondere für Geschäftskunden unakzeptabel sein dürfte? Ich möchte mein Blackberry KEY2 Dual-SIM nach wie vor nicht missen, aber der verlässliche Hard- und Software-Partner von früher ist Blackberry leider nicht mehr.