Gold bietet Classic Hits rund um die Uhr (Foto: Gold Radio, Screenshot: SmartPhoneFan.de)
Gold bietet Classic Hits rund um die Uhr (Foto: Gold Radio, Screenshot: SmartPhoneFan.de)

Gold: Abwechslungsreiches Oldies-Radio aus Großbritannien

Vergangene Woche war ich auf dem DX-Camp in Döbriach. Dabei habe ich ein bisschen Mittelwelle gehört. Ich stieß auf eine Station, die schon seit Jahrzehnten aus London auf 1548 kHz sendet. Nannte sich der Sender früher Capitol Gold, so lautet die Senderkennung nun schon seit vielen Jahren einfach Gold.

In Döbriach war der Empfang in den Abendstunden in mittlerer Qualität möglich. Das klappt in Deutschland besser, was aber nicht verwundert, da man hierzulande näher am Sender ist als bei einem Aufenthalt in Kärnten. Wer den Sender nicht auf Mittelwelle hören kann, hat aber immer noch die Möglichkeit, auf den Livestream auszuweichen.

Klassiker der Musikgeschichte

Mir hat das Programm sehr gut gefallen, zumal es sehr breit gefächert ist. Neben Classic Rock werden auch andere Klassiker der Musikgeschichte gespielt, wie auch ein Blick auf die Playlist zeigt, die der Veranstalter auf seiner Webseite veröffentlicht. Die Frühsendung wird moderiert. Ansonsten strahlt Gold ein weitgehend unmoderiertes Musikprogramm aus.

Neben dem Großraum London sendet Gold auch in Manchester auf 1458 kHz. Dazu gibt es Mittelwellenfrequenzen in Nottingham (999 kHz) und Derby (945 kHz). In weiten Teilen von Großbritannien ist die Oldiewelle auch über das terrestrische Digitalradio DAB zu hören. Nicht zuletzt wird auch über Astra 28,2° Ost gesendet.

Schwarzwaldradio ohne Schwarzwald

Gold erinnert mich ein kleines bisschen an Schwarzwaldradio – nur dass eben die redaktionellen Beiträge über den Schwarzwald, für die sich vermutlich nur ein Bruchteil der Hörerschaft interessiert, entfallen. Hier gilt noch das alte Seesender-Motto “wenn Du nichts zu sagen hast, dann lass’ das Mikrofon zu”, das der frühere Radio-Caroline-DJ Tom Anderson einmal in einem Interview erklärt hat.