Telekom wirbt für EntertainTV
Foto: Deutsche Telekom

Vor Aktivierung von EntertainTV: Telekom zeigt sich vorbildlich

Wie berichtet werde ich ab morgen wieder EntertainTV von der Deutschen Telekom nutzen. Eine Auftragsbestätigung hatte ich bereits kurz nach der Beauftragung erhalten. Es folgte eine Versandbestätigung für die Media Receiver 401 und 201, die auch eine DHL-Trackingnummer enthielten.

Am Samstag sind die Geräte angekommen, die Telekom wünschte mir per E-Mail “viel Spaß” und wies mich nochmals auf den morgigen Schaltungstermin hin. Ich habe die Empfangsgeräte gestern bereits aufgebaut. Vom Design her gefallen mir die neuen Media Receiver besser als die Geräte für die alte Entertain-Plattform.

Einen Nachteil gibt es allerdings: Der Media Receiver 401 verfügt über keinen analogen Audio-Ausgang – eine Unart, die ich bereits von meinem Sony Smart-TV kenne und die sich demnach offenbar sukzessive durchsetzt. Nun muss ich Radio nicht zwingend über den Entertain-Receiver und die HiFi-Anlage hören, ein nützliches Feature wäre das aber durchaus gewesen.

Receiver für “englischen Astra” abgebaut

Zugunsten von EntertainTV habe ich ihm Wohnzimmer meinen Receiver für Astra 28,2° Ost abgebaut. Der Plan ist, den Empfang von Sky auf Entertain schalten zu lassen, sobald das Telekom-IPTV läuft. Im Anschluss könnte ich den Sat-Receiver von Sky zurückschicken und anstelle dieses Geräts den Empfänger aufbauen, den ich bislang für die britische Astra-Position im Einsatz hatte Mit Antennenumschalter hätte ich wahlweise 19,2° Ost und 28,2° Ost zur Verfügung.

Im Schlafzimmer habe ich zugunsten des Media Receivers 201 das Amazon Fire TV stillgelegt. Zattoo brauche ich künftig nicht mehr, den Premium-Account werde ich kündigen, sobald EntertainTV läuft. Netflix kann ich über den Entertain-Receiver schauen, DAZN und der Eurosport Player laufen auch über den Google Chromecast.

Wie reibungslos klappt die Umstellung bei Sky?

Nun bin ich gespannt, ob morgen alles reibungslos läuft und wie meine Erfahrungen mit der neuen EntertainTV-Plattform aussehen. Eine gewisse Hürde ist noch der Wechsel des Empfangswegs für Sky von Satellit auf IPTV. Das hatte in der Vergangenheit nicht unterbrechungsfrei geklappt.

Allerdings habe ich den Termin für die Schaltung von EntertainTV in der Fußball-Bundesliga-Sommerpause nicht umsonst gewählt. Sollte Sky kurzzeitig nicht verfügbar sein, dann wäre das in den kommenden Wochen zu verschmerzen.