Google Pay mit der Huawei Watch 2
Foto: SmartPhoneFan.de

Google Pay und Apple Pay: Keine Probleme beim Dienstleister

In der vergangenen Woche habe ich gleich zweimal hintereinander schlechte Erfahrungen beim Mobile Payment gemacht. Beim “Sorgenkind” Globus gab es erneut Probleme und auch bei Ditsch in Berlin war es am Mittwoch nicht möglich, mit Smartphone bzw. Smartwatch zu bezahlen.

Ich dachte bereits, das Problem liege möglicherweise an meiner irischen Bank, über die ich Google Pay und Apple Pay nutze. Entweder es gab dort nur kurzzeitige Schwierigkeiten oder die Bank ist nicht an der Misere Schuld. Am Freitag und Samstag war es nämlich problemlos möglich, mit Google Pay zu bezahlen.

Erfolgreich mit Smartphone und Smartwatch bezahlt

Am Freitag hatte ich mein Huawei P20 Pro an der Kasse von Kaufland Gelnhausen genutzt. Am Samstag habe ich bei Agip in Gelnhausen-Höchst mit der Huawei Watch 2 bezahlt. In beiden Fällen liefen die Zahlungsvorgänge im ersten Anlauf völlig problemlos durch.

Ich bleibe dabei: Das mobile Bezahlen wird sich hierzulande niemals durchsetzen, wenn man als Kunde immer wieder mit derartigen Problemen konfrontiert wird. Es fehlt ohnehin noch an Akzeptanzstellen etwa in Restaurants oder Cafés. Da sind Länder wie Großbritannien oder Spanien schon deutlich weiter. Wenn man die mobilen Bezahldienste aber nicht einmal dort zuverlässig verwenden kann, wo die offiziell angeboten werden, dann kann sich diese Technik niemals durchsetzen.