ARD-Hörfunk enttäuscht bei Fußball-WM (Foto: ARD)
Foto: ARD

ARD-Hörfunk zur Fußball-WM nicht zufriedenstellend

In den 80er Jahren rief die ARD zu sportlichen Großereignissen stets ein Hörfunk-Sonderprogramm ins Leben. Egal ob Fußball-Weltmeisterschaft oder Olympische Spiele: Auf Mittelwelle wurde großflächig über das Event berichtet. Leider ist das schon seit vielen Jahren Vergangenheit.

Sport-Sonderwellen bietet die ARD nicht mehr an. Dabei könnte man heutzutage anstelle der Mittelwelle über DAB+ sogar in zeitgemäßer und guter Übertragungsqualität senden. Stattdessen speisen die Landesrundfunkanstalten ihre Hörer mit Zwischenergebnissen und maximal kurzen Liveschalten ab.

Ja, die Spiele der deutschen Mannschaft werden weiterhin komplett übertragen und ab dem Viertelfinale gibt es alle Partien auch im Radio. Ich würde mir aber wünschen, dass auch schon alle Vorrunden-Spiele zusätzlich zum Fernsehen auch im Hörfunk übertragen werden.

TV-Liveübertragungen sind unterwegs nutzlos

Wenn ich im Auto oder im Zug unterwegs bin, nutzt mir die Übertragung im Fernsehen ziemlich wenig. Dennoch zahle ich doch auch dann den Rundfunkbeitrag und erwarte eine entsprechende Berichterstattung, wenn ich keine Möglichkeit habe, ein sportliches Großereignis im Fernsehen zu verfolgen.

Viele Fußball-WM-Spiele finden nach deutscher Zeit schon in den Nachmittagsstunden statt. Zu dieser Zeit dürften viele Fußballfans keine Möglichkeit haben, vor dem Fernseher zu sitzen. Sie würden sich aber vielleicht auf der Heimfahrt von der Arbeit über Liveberichte im Radio freuen.

Gerade bei solchen Events kann das Radio doch eigentlich seine Stärken zeigen. Musik kann ich heute auch auf Spotify hören, für lebendige Livereportagen gibt es hingegen keinen Ersatz. Der Dokumente-&-Debatten-Kanal des Deutschlandradios im bundesweiten DAB+-Multiplex wäre geradezu prädestiniert für ein solches Angebot.

1 thought on “ARD-Hörfunk zur Fußball-WM nicht zufriedenstellend”

Kommentare sind geschlossen.