Google-Pay-Probleme bei Globus

Globus und Mobile Payment: Das Drama geht weiter

Globus ist offenbar nicht in der Lage, zu gewährleisten, dass Kunden ihre Einkäufe zuverlässig kontaktlos mit Smartphone oder Smartwatch bezahlen können. In den knapp eineinhalb Jahren, in denen ich diese Dienste verwende, kam es immer wieder zu Problemen.

Auch gestern war es an zwei verschiedenen Kassen im Globus Wächtersbach wieder einmal nicht möglich, Apple Pay und Google Pay zu nutzen. Ich musste schlussendlich auf meine herkömmliche Kreditkarte umsteigen, was ich eigentlich nicht vor hatte.

Derartige Probleme habe ich bislang nur bei Globus erlebt. In anderen Supermärkten, an Tankstellen und in Schnellrestaurants zahle ich problemlos mit Apple Pay und Google Pay. Umso unverständlicher sind die Ausfälle bei Globus, die mir als Kunden mittlerweile ehrlich gesagt ziemlich auf die Nerven gehen.

Testet Globus die eigenen Systeme nicht?

Unverständlich ist es vor allem, dass Globus die eigenen Systeme offenbar nach Software-Updates nicht testet. Es mag sein, dass die Zahl der betroffenen Kunden bislang überschaubar war. Das dürfte sich durch den Start von Garmin Pay vergangene Woche und Google Pay kommende Woche aber schlagartig ändern.

Google Pay hat – anders als Apple Pay – automatisch “mitbekommen”, dass es Probleme bei der Zahlung gab. Darüber informierte mich eine Push-Benachrichtigung. Ich konnte Google daraufhin Feedback geben, was ich auch – inklusive der Angabe, wo das Problem auftrat – gemacht habe.

Auch den bei Globus zuständigen Mitarbeiter habe ich nochmals informiert. Ich werde Globus aber bis auf weiteres meiden. Wenn es die IT dieser Ladenkette nicht hinbekommt, zuverlässig kontaktlose Zahlungen zu ermöglichen, werde ich dort künftig nicht mehr einkaufen.