Eingang zur HAM Radio

Das war die HAM Radio 2018

Gestern habe ich – nach einer Pause in den beiden vorangegangenen Jahren – wieder einmal die HAM Radio in Friedrichshafen besucht. Für Kurzwellenhörer und DXer waren auf der Messe neben verschiedenen Software Defined Radios (SDR) auch die Empfänger der Firma Tecsun zu sehen. Ansonsten fand ich die Messestände der ADDX e.V. und des UKW/TV-Arbeitskreises e.V. interessant, zumal diese auch Anlaufstellen waren, um Hobbyfreunde auf der Messe zu treffen.

Auch Radio DARC war mit einem kleinen Stand auf der HAM Radio vertreten. Das wöchentliche Programm ist für mich so etwas wie ein Ersatz für die zahlreichen nicht mehr bestehenden DX-Programme in deutscher Sprache geworden, wie sie früher von Sendern wie Radio Österreich International, Radio Slowakei International Evangeliumsrundfunk und Radio Schweden ausgestrahlt wurden, um nur einige Beispiele zu nennen.

HAM-Radio-Highlight: Hörertreffen mit Wolf Harranth

Apropos Radio Österreich International: Den früheren österreichischen Auslandsdienst gibt es nun schon seit 2003 nicht mehr. Das alljährliche Hörertreffen mit Wolf Harranth, früher DX-Editor von RÖI, heute Geschäftsführender Kurator des Dokumentationsarchivs Funk, gibt es nach wie vor. Für mich war genau diese Veranstaltung das Highlights des diesjährigen Messebesuchs. So gab es nicht nur ein Wiedersehen mit vielen Hobbyfreunden, sondern auch einen sehr interessanten Vortrag über Greenwich.

Wolf Harranth referiert über den Nullmeridian
Wolf Harranth referiert über den Nullmeridian

Der Besuch am Bodensee hat sich in jedem Fall gelohnt. Gerne hätte ich die HAM Radio auch gleich mit einem Kurzurlaub in der Region verbunden. Andererseits steht Mitte Juli das DX-Camp in Döbriach in Kärnten statt, das ich dieses Jahr in jedem Fall besuchen möchte, nachdem ich in den vergangenen Jahren nicht dort war. So kam es, dass ich nach dem gestrigen Messetag wie geplant wieder zurück nach Hause gefahren bin.

1 thought on “Das war die HAM Radio 2018”

Kommentare sind geschlossen.