Radio 2Day sendet auf 89,0 MHz in München (Foto: Radio 2Day)

Radio 2Day: Das ist Münchens Kultradio

Als der terrestrische Privatfunk 1985 in München an den Start ging, war Radio 2Day von Anfang an mit dabei. Musste der Sender in den ersten Jahren seiner Existenz mehrfach die Sendefrequenz wechseln, so ist die Station seit 1988 auf der auch heute noch genutzten 89,0 MHz zuhause.

Zunächst gab es noch ein Frequenzsplitting, doch mittlerweile kann der von Peter Bertelshofer gegründete Sender rund um die Uhr ein eigenes Programm ausstrahlen. Bot Radio 2Day früher vor allem Funk und Soul an, so wurde das Format 2002 geändert. Seitdem sind auf 89,0 MHz in München die “besten Classics aller Zeiten zu hören”, wie der Sender selbst sagt.

Das Format ist einzigartig im Münchner Äther, die Rotation ist deutlich größer und somit abwechslungsreicher als bei den Mitbewerbern. So macht es auch über einen längeren Zeitraum Spaß, Radio 2Day zu hören. Das ist außerhalb Münchens auch über den Internet-Livestream möglich.

Mittelständisches Unternehmen statt Verlegerradio

Doch nicht nur die Musik macht Radio 2Day so sympathisch. Es handelt sich auch um einen der wenigen echten privaten Rundfunksender auf dem deutschen Markt. Hinter Radio 2Day stehen keine Großkonzerne oder Verlage. Vielmehr handelt es sich um ein mittelständisches, inhabergeführtes Unternehmen.

Leider gibt es viel zu wenige Radiostationen, die ähnlich organisiert sind. In Bayern wären das beispielsweise extra radio in Hof oder Kultradio, das landesweit über DAB+ sendende Programm aus Bayreuth. Bundesweit wären vielleicht noch BHeins aus Potsdam, Antenne Pulheim und Radio Saarschleifenland aus Merzig zu nennen.

Diese kleinen, inhabergeführten Privatradios klingen anders als die von Großkonzernen betriebenen Sender. Hier sind meist kleine Teams mit Herzblut dabei, um für die Hörer das bestmögliche Programm zu bieten. Die Musik wird ohne die unsäglichen “Berater” zusammengestellt, die viele andere Hörfunksender auf dem deutschen Markt kaputtformatiert haben. Das fällt beim Hören ziemlich schnell auf und so macht es definitiv mehr Spaß, Radio 2Day statt Radio Arabella, extra radio statt Radio Euroherz, BHeins statt BB Radio oder Antenne Pulheim statt Radio Erft zu hören.

1 thought on “Radio 2Day: Das ist Münchens Kultradio”

Kommentare sind geschlossen.