iCloud-Musikmediathek abgeschaltet

Apple-Music-Fail: iCloud-Musikmediathek funktioniert nicht

Apple Music hat sich mittlerweile zu einem ganz netten Streamingdienst gemausert. Ich bin noch bis zum Herbst Kunde, werde mein Abonnement dann aber auslaufen lassen, da ich lieber Radio als Nonstop-Musik höre. Allerdings tritt in meinem Fall auch ein Problem auf: Die iCloud-Musikmediathek funktioniert am iPhone nicht.

Wenn ich Apple-Music-Playlisten in meine Sammlung aufnehme, werden diese zunächst in der iCloud-Musikmediathek auf dem iPhone angezeigt. Sobald alle Songs aus der Playlist geladen sind, verschwindet die gesamte Playlist wieder. Der Fehler ist reproduzierbar.

Ich vermute, das hängt damit zusammen, dass ich für iTunes und den AppStore wechselweise verschiedene Apple-Konten nutze, um Apps aus verschiedenen Ländern installieren zu können. Bei jeder Umstellung geht die iCloud-Musikmediathek verloren und muss nach der Rückkehr zur Haupt-Apple-ID erneut aktiviert werden.

Fehler auf den Apple-Servern?

Möglicherweise hat sich bei diesen Vorgängen vor einiger Zeit auf den Apple-Servern etwas “verhakt”. Ich hatte den Fehler jedenfalls schon vor geraumer Zeit beobachtet, es damals aber auf die gerade aktuelle iOS-Version und einen möglichen Fehler geschoben. Offenbar ist das Problem aber anders gelagert.

Generell ist Apple Music für Nutzer, die verschiedene Apple-IDs nutzen (und sei es nur, um die Boon-App für Apple Pay gelegentlich zu aktualisieren), nicht geeignet. Zugegeben: Das Problem mag nur wenige Nutzer betreffen. Da Apple aber das Wechseln der IDs ganz offiziell zulässt, sollte der Konzern für Apple Music vielleicht einen eigenständigen Login einrichten, sodass Fehler dieser Art nicht mehr auftreten können.

Ich nutze die iCloud-Musikmediathek nun nicht mehr. Stattdessen synchronisiere ich “wie in alten Zeiten” meine eigene MP3-Sammung lokal über iTunes vom iMac auf das iPhone. Das funktioniert einwandfrei.

Kommentar verfassen