White-Label-SIM von Prepaid-Global

Countdown für Karibik-Roaming

Nach Las Vegas und Barcelona steht bereits die nächste größere Reise kurz bevor. Am kommenden Samstag geht es nach Curacao. Dazu sind Tagesausflüge nach Aruba und Bonaire geplant. Natürlich habe ich mich frühzeitig um die Möglichkeiten der mobilen Kommunikation gekümmert.

Bei Prepaid-Global habe ich die Karibik-SIM bestellt, die allerdings kein Schnäppchen ist. Für knapp 50 Euro bekommt man nur 1 GB Datenvolumen. Ich habe dennoch zugegriffen, denn ich werde – wenn alles planmäßig verläuft – am kommenden Samstag nach 17 Uhr auf Curacao ankommen. Das ist etwa eine Stunde vor Ladenschluss. Eine lokale Prepaidkarte kann ich mir demnach möglicherweise erst am Montag zulegen.

Die SIM-Karte verfügt über kein Branding. Der APN lautet mobiledata und ich vermute, dass Prepaid-Global hier eine internationale Roaming-Karte anstelle einer lokalen SIM aus meinem Reiseland verkauft. Wenn die Karte wie vorgesehen funktioniert, ist das allerdings in Ordnung (abgesehen vom Preis-/Leistungsverhältnis, das hier nach meiner Ansicht nicht wirklich passt).

Truphone-SIM weiter aktiv

Die Truphone-Karte, die mich schon zur Consumer Electronics Show (CES) nach Las Vegas begleitet hat, ist nach wie vor aktiv. Ich werde sie mitnehmen. Allerdings handelt es sich um eine Testkarte, bei der es unklar ist, wie lange sie noch funktioniert. Die Pressestelle des Anbieters hatte auf meine diesbezügliche Anfrage leider nicht reagiert.

Nicht zuletzt habe ich jetzt auch den Skyroam Solis am Start. Meine ersten Tests in Deutschland waren eher ernüchternd, weil Skyroam hierzulande mit Telefónica ausgerechnet das Netz mit der schlechtesten Highspeed-Abdeckung verwendet. Ich lasse mich aber gerne überraschen, dass es in der Karibik besser läuft.

Nun bin ich gespannt auf Land und Leute, freue mich auf Sonne, Strand und mehr und hoffe, bis zum Reisebeginn meine auf dem Mobile World Congress (MWC) zugezogene Erkältung wieder loszuwerden. In jedem Fall dürfte es spannend werden, in eine Gegend zu kommen, die ich zuvor noch nie bereist habe.

3 thoughts on “Countdown für Karibik-Roaming”

Kommentar verfassen