Telefónica-LTE-Empfang auf der B276

LTE von Telefónica erreicht Biebergemünd

Nach der Deutschen Telekom und Vodafone ist nun auch das Mobilfunknetz von Telefónica in Biebergemünd mit LTE vertreten. Während das 4G-Netz der Telekom in allen Ortsteilen zu empfangen ist, versorgt Vodafone nur den Norden, vor allem Wirtheim und – mit Einschränkungen – Kassel.

Das LTE-Netz von Telefónica war bislang bereits im Raum Wirtheim und Kassel schwach zu empfangen. Nun steht das Netz auch auf der Bundesstraße 276 zwischen den Ortsteilen Lanzingen und Kassel zur Verfügung.

Basisstation in Eidengesäß

Die Basisstation steht in Linsengericht-Eidengesaß und ist nicht direkt für die Versorgung von Biebergemünd gedacht. Insbesondere aufgrund der Topografie ist es durchaus erstaunlich, dass das Signal überhaupt ankommt. Unklar ist, ob das Signal möglicherweise in Lanzingen und Breitenborn auch für den Empfang innerhalb von Gebäuden ausreicht.

Damit steht nur noch der Biebergemünder Obergrund mit den Ortsteilen Roßbach und Bieber gänzlich ohne brauchbaren Internet-Zugang von Telefónica da. Von Lanzingen bis kurz vor Kassel reicht der am Wochenende in Betrieb genommene neue Sender, in Kassel und Wirtheim steht das UMTS-Netz zur Nutzung bereit.

Wann kommt die direkte Versorgung?

Abzuwarten bleibt, wann Telefónica Biebergemünd auch direkt mit LTE versorgt. Während der Norden des Gemeindegebiets zumindest mit UMTS schon eine Basisversorgung für den mobilen Internet-Zugang zur Verfügung hat, bleiben Roßbach und Bieber “Tal der Ahnungslosen”. Hier gibt es nach wie vor nur GSM und in der Praxis nicht nutzbares EDGE-Internet.

 

2 thoughts on “LTE von Telefónica erreicht Biebergemünd”

Kommentar verfassen