World Music Radio ist wieder da (Foto: WMR)

World Music Radio ist zurück im Äther

World Music Radio gehört zu den freien Radiostationen, die es schon seit Jahrzehnten gibt und die einfach nicht unterzukriegen sind. Zuletzt hatte der dänische Radio-Enthusiast Stig Hartvig Nielsen den Sender wiederbelebt – zunächst über eine Relaisstation in Südafrika, dann über einen eigenen Kurzwellensender in Dänemark.

Am 8. Januar 2005 fand der Sendebetrieb durch einen Hurrikan ein jähes Ende. Jetzt ist die Station wieder da. Erneut steckt Stig Hartvig Nielsen hinter dem Projekt, das neben einem Livestream auch Testsendungen auf Kurzwelle 5840 kHz ausstrahlt. Allerdings beträgt die Sendeleistung nur 100 Watt.

Für die Zukunft geplant ist mit 15805 kHz eine zweite Kurzwellenfrequenz. Darüber hinaus will World Music Radio im Raum Kopenhagen auf Mittelwelle 927 kHz senden. Anstelle des früheren internationalen Pop- und Rockmusikprogramms setzt WMR jetzt tatsächlich auf “Weltmusik”.

Radio 208 mit Classic Rock nonstop

Stig Hartvig Nielsen betreibt nun allerdings noch eine zweite Hörfunkstation. Radio 208, so der Name, soll an das frühere englische Programm von Radio Luxemburg erinnern, das auf 208 Meter bzw. 1440 kHz ausgestrahlt wurde. Auf exakt dieser Frequenz wird Radio 208 in Zukunft in Kopenhagen und Umgebung zu hören sein.

Auch für Radio 208 ist eine Kurzwellenfrequenz geplant. Ob die geplante 11440 kHz sich allerdings für das angedachte Zielgebiet Europa eignet, bleibt abzuwarten. Im Internet gibt es derzeit schon einen Livestream des Nonstop-Musikprogramms, das in Zukunft durch dänischsprachige Nachrichten zur vollen Stunde ergänzt werden soll.

Radio 208 will ein progressives Classic Rock Programm bieten und schon die jetzigen Testsendungen im Internet klingen durchaus vielversprechend. Schade, dass es über die stündlichen Nachrichten hinaus vorerst nicht geplant ist, auch moderierte Sendungen auszustrahlen.

Kommentar verfassen