Mobilfunk in UAE: Aus zwei mach vier

Als ich im Winter erstmals die Vereinigten Arabischen Emirate besucht hatte, war die Auswahl zwischen den Mobilfunkanbietern noch recht überschaubar. Mit Etisalat und Du gab es zwei Netzbetreiber, wobei Du die interessanteren Tarife für Touristen bot, Etisalat aber mit einer geringfügig besseren Netzabdeckung punktete.

Virgin Mobile gibt es jetzt auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten
Virgin Mobile gibt es jetzt auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Mittlerweile hat sich die Anzahl der Mobilfunkanbieter verdoppelt. Es gibt zwar keinen neuen Netzbetreiber zwischen Abu Dhabi, Dubai und Ras al Khaimah. Dafür haben mit Virgin Mobile und Swyp die ersten beiden Discounter ihren Betrieb aufgenommen.

Virgin Mobile funkt im Netz von Du, Swyp ist im Etisalat-Netz zuhause. Dabei sind die Startersets für Virgin Mobile unter anderem in den Virgin Megastores erhältlich, während man die SIM-Karten von Swyp auch im Etisalat-Shop bekommen kann.

Vor allem Virgin Mobile wirbt auch mit der Verfügbarkeit für Touristen, hat aber unabhängig von den Tarifen den Nachteil, dass man das Startpaket – anders als bei Etisalat und Du üblich – nicht direkt am Flughafen kaufen kann. Mindestens bis zum nächsten Store in der Stadt müsste man demnach auf Roaming mit der deutschen SIM-Karte ausweichen und das will man eigentlich nicht wirklich.

Bei Virgin Mobile kann man sich seinen Tarif selbst zusammenbauen. Das funktioniert ähnlich wie “congstar wie ich will” oder “CallYa Flex” in Deutschland. Der günstigste Tarif mit 50 Gesprächsminuten und 1 GB Datenvolumen schlägt mit 79 AED (umgerechnet rund 18 Euro) zu Buche.

Swyp verkauft 1 GB Datenvolumen für 50 AED (11,50 Euro). Neben Datenoptionen für alle Onlinedienste gibt es auch Pakete, die ausschließlich für Social Media gedacht sind. Wer 1 GB Volumen speziell für WhatsApp, Instagram, Snapchat, Facebook, Twitter und LinkedIn braucht, bekommt diese für 25 AED (5,75 Euro).

Spannend ist die Entwicklung des Marktes in jedem Fall. Dennoch dürften für Touristen Etisalat und Du erste Wahl bleiben. Die Netzbetreiber-Karten bekommt man direkt am Flughafen und die Tarife sind vielfältiger. 25 GB, wie ich sie bei Du gebucht habe, gäbe es bei den Discountern gar nicht.

Kommentar verfassen