T-Stück fürs iPhone

Seit einem Jahr bin ich nun mit dem iPhone 7 Plus unterwegs. Bis heute bin ich nicht wirklich davon begeistert, dass Apple die 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse wegrationalisiert hat. Zwar habe ich mich mit den AirPods arrangiert, doch es gibt Situationen, in denen ein kabelgebundener Audioausgang ganz einfach sinnvoll wäre.

Belkin-Rockstar-Adapter
Belkin-Rockstar-Adapter

In den kommenden beiden Wochen bin ich in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit einem Mietwagen unterwegs. Da wäre es durchaus angenehm, Musik von Spotify, Podcasts oder Webradio vom Handy zum Autoradio zu übertragen, um die Inhalte über die Car-HiFi-Anlage zu hören.

Es gibt aber noch in bei weitem nicht allen Mietautos Autoradios, die eine Bluetooth-Verbindung ermöglichen. So habe ich immer ein 3,5-Millimeter-Klinkenkabel dabei, um das Handy gegebenenfalls auf diesem Weg mit dem Radio zu verbinden. Nachteil: Am iPhone 7 (Plus) und allen neueren Smartphones von Apple komme ich so nicht weiter, weil die Klinkenbuchse fehlt.

Ja, Apple hatte dem iPhone 7 Plus einen Adapter beigelegt, der es ermöglicht, vom Lightning-Anschluss auf Klinke umzusetzen. Dann aber müsste ich ja darauf verzichten, im Mietwagen den Akku meines iPhones nachzuladen, was an sich auch ein no go ist.

Die Lösung ist ein T-Stück, das den Lightning-Port des iPhone aufsplittet, so dass man einerseits wieder eine klassische Klinkenbuchse und parallel weiterhin einen Lightning-Port zur Verfügung hat. So stehen gleichzeitig ein Audioausgang und eben ein Anschluss für das Ladekabel zur Verfügung.

Derartige T-Stücke sind nicht neu. Zu Preisen ab etwa 10 Euro findet man entsprechende Produkte im Online-Handel-Die Bewertungen von Kunden sind allerdings eher durchwachsen. Jetzt verkauft Apple selbst auch einen solchen Adapter und genau diesen habe ich mir nun zugelegt.

Apple stellt das Zubehör nicht selbst her. Der Rockstar-Adapter kommt von Belkin und kostet 34,95 Euro. Das ist kein Schnäppchen-Preis, aber wenn ich das Gerät nun für einige Jahre ohne Probleme nutzen kann, verdient es sein Geld.

Apple hat innerhalb eines Tages geliefert, so dass ich das Gadget auch gleich mit in den Urlaub nehmen kann, wo ich das Gerät dann auch einem ausführlichen Test – direkt im praktischen Einsatz – unterziehen kann. Ich freue mich darauf.

1 thought on “T-Stück fürs iPhone”

  1. Ich habe seit einem halben Jahr ein Iphone 7. Obwohl dem Gerät sogar Kopfhörer mit Lightning Anschluss beilagen, will ich mich einfach nicht daran gewöhnen. Mit dem Gerät höre ich somit keine Musik. In der Folge brauche ich auch kein Apple Music. Meines Erachtens schneidet sich Apple mit dem Lightning Anschluss ins eigene Fleisch. Aus dem gleichen Grund kaufe ich auch kein Macbook, das kaum noch Anschlüsse hat.

Kommentar verfassen