DAZN-App auf dem iPhone 7 Plus

Zweite Chance für DAZN

Vor einem Jahr ging DAZN auf Sendung. Das “Netflix des Sports” konnte mich damals allerdings nicht überzeugen, da die Übertragungsqualität vor allem bei Nutzung des Amazon Fire TV sehr schlecht war. So habe ich mein Abonnement seinerzeit noch vor Ende des kostenlosen Testzeitraums wieder storniert.

Mittlerweile sind viele Monate ins Land gegangen und ich gebe DAZN eine neue Chance – vor allem, um die Spiele der englischen Premier League sehen zu können, für die Sky die Übertragungsrechte vor geraumer Zeit verloren hat. Ich teste nun DAZN erneut einen Monat lang. Dabei kommen mein Sony Smart-TV, das Amazon Fire TV (am Zweitfernseher) sowie die Apps auf den Smartphones und Tablets zum Einsatz.

Mein erster Eindruck ist deutlich positiver als vor einem Jahr. Am Montagabend gab es bei der Übertragung des Premier-League-Spiels zwischen Manchester City und dem FC Everton allerdings hin und wieder kleine Ruckler. Diese konnte ich gestern Abend beim Pokalspiel zwischen Sheffield United und Leicester nicht beobachten, dafür gab es einen größeren Aussetzer.

Ein echter Ersatz für Broadcast ist das Streaming wohl qualitativ nach wie vor nicht. Zumindest ist die Übertragungsqualität aber mittlerweile akzeptabel, was vor zwölf Monaten keineswegs der Fall war. Besonders interessant wird DAZN für deutsche Zuschauer in einem Jahr, wenn der Sender neben Sky auch einige Spiele der UEFA Champions League exklusiv überträgt.

Kommentar verfassen