Willkommen zurück, Sky

Wie berichtet bin ich nun wieder Kunde beim Pay-TV-Sender Sky. Ausschlaggebend waren dafür letzten Endes Sonderkonditionen, die mir durchaus attraktiv erschienen. Bereits am Samstag kam der Sky-Receiver an. Ich habe diesen noch nach meiner Rückkehr vom mobilen Usertreffen ohne Funkversorgung installiert und kurz ausprobiert.

Sky im Wohnzimmer angekommen (Foto: Sky)
Sky im Wohnzimmer angekommen (Foto: Sky)

Am Sonntag habe ich dann die HiFi-Anlage im Wohnzimmer grundlegend umgebaut und neu verkabelt. Hier hatten sich im Laufe der Jahre doch viele Geräte angestaut, die nun schon sehr lange nicht mehr im Einsatz sind. Dazu gehören ein analoger Videorecorder und ein CD-Brenner, um nur zwei Beispiele von Hardware zu nennen, die vermutlich schon mehr als zehn Jahre oder noch länger nur noch aus Tradition herumstand.

Der Sky-Festplattenreceiver, dessen Bedienung etwas gewöhnungsbedürftig ist, löst nun meinen auch schon etwas älteren Festplattenreceiver von Humax ab, der noch den Schriftzug “geeignet für Premiere” führte und anders als aktuelle Geräte nicht HD-fähig ist. Das Wohnzimmer-Upgrade hat mich zwar um einen ruhigen Sonntag gebracht, aber dafür ist nun alles wieder up to date.

In den kommenden Tagen muss ich mich nun noch um die Anmeldung für die Online-Dienste von Sky kümmern, so dass ich beispielsweise auch Sky Go wieder nutzen kann. Dazu hoffe ich, dass der Pay-TV-Sender die Übertragungsrechte von den Spielen der 1. und 2. Fußball-Bundesliga nicht verliert. Die Entscheidung soll am morgigen Donnerstag fallen.

Kommentar verfassen