TP-Link-Router TL-WR841N mit VPN in Betrieb

TP-Link TL-WR841N nennt sich ein WLAN-Router, den ich neben den FRITZ!Boxen von AVM jetzt in meinem Heimnetz in Betrieb habe. Spannend ist dieses Gerät wegen der Möglichkeit, VPN-Server zu nutzen, so dass ich über das WLAN-Netz die IP-Adresse aus einem anderen Land zur Verfügung habe.

TP-Link-Router mit VPN-Funktion
TP-Link-Router mit VPN-Funktion

Spannend ist dieses Feature, um beispielsweise Hörfunk- und Fernsehprogramme zu empfangen, die über einen Internet-Zugang mit deutscher IP-Adresse nicht zugänglich sind. Wer mich kennt, der weiß beispielsweise, dass ich sehr gerne amerikanische Radioprogramme höre. Viele dieser Sender arbeiten jedoch mit Geoblocking. Sprich: Sie sind nur mit amerikanischer IP-Adresse zugänglich.

Als VPN-Dienst habe ich VyprVPN gewählt, das auch sehr gute Dienste leistet und vor allem auch die Paralleleinwahl mit mehreren Geräten erlaubt. Sprich: Wenn ich die ebenfalls angebotene Smartphone- bzw. Tablet-App nutze, muss der im Heimnetz werkelnde Router nicht abgeschaltet werden.

VyprVPN arbeitet sehr gut. Ich habe fast keine Geschwindigkeitsverluste auf meinem VDSL-25-Anschluss. Lediglich die Ansprechzeiten sind natürlich etwas schlechter – ein Manko, das man bei wohl jedem VPN-Dienst in Kauf nehmen muss.

1 thought on “TP-Link-Router TL-WR841N mit VPN in Betrieb”

Kommentar verfassen