Amazon Fire TV mit Kodi aufgewertet

Mein Amazon Fire TV nutze ich vor allem für YouTube. Zudem habe ich seit einigen Tagen auch wieder die Amazon-Video-Flatrate zur Verfügung. In dem Gerät steckt aber noch viel mehr, wenn man es entsprechend aufrüstet. Schon seit einiger Zeit schwärmen mir diverse Hobbyfreunde von Kodi vor.

Amazon Fire TV inklusive Fernbedienung
Amazon Fire TV inklusive Fernbedienung

Kodi? Im offiziellen AppStore des Fire TV gibt es diesen Multimedia-Player gar nicht. Ein Hobbyfreund aus Berlin hat mich dann in die Geheimnisse der Installation dieser Software eingeführt, die sinngemäß auch in einem Artikel auf AFTVhacks beschrieben ist.

Die Installation und Konfiguration von Kodi war innerhalb von einer knappen Stunde erledigt. Sofort klappte der Zugriff auf die Fotos, Videos und Musik-Dateien auf meinem NAS-Server. Aber auch der IPTV-Empfang mit Kodi ist möglich, wenn man entsprechende Plugins installiert.

Mehr als 700 Fernsehprogramme aus aller Welt bringt beispielsweise ein Live-TV-Plugin auf den Bildschirm. Leider funktionieren gerade die interessanten Sender wie ORF und SRF nur unzuverlässig, weil die Streams dieser Stationen geo-IP-geblockt sind.

Ein Anbieter namens USTVNOW ist offiziell nur für Amerikaner im Ausland bestimmt. Niemand überprüft aber, ob man wirklich amerikanischer Staatsbürger ist. So genieße ich derzeit für 19 US-Dollar im Monat 28 amerikanische TV-Stationen.

Nach dem ersten Vierteljahr würde der Abo-Preis auf 29 Dollar steigen. Das würde sich für mich dann nicht mehr lohnen, denn unter dem Strich nutze ich Fernsehen generell eher selten. Aber es gibt sicher noch viele andere Dienste zu entdecken, die sich bei Kodi einbinden lassen.

Gespannt bin ich auf die Auswirkungen der neuen Fire-TV-Firmware, die Amazon seit der vergangenen Woche verteilt. Diese ist bislang auf meinem Gerät nicht angekommen, so dass ich noch nicht sagen kann, ob diese zu Problemen bei der Kodi-Nutzung führen kann.

Die Installation von Anwendungen aus “unbekannten Quellen” ist beim Fire TV – wie bei jedem Android-Gerät – ein offizielles Feature, das der Nutzer lediglich über das Menü freischalten muss. So gesehen kann ich mir nicht vorstellen, dass diese Möglichkeit blockiert wird.

Kommentar verfassen