Huawei-Femtozelle für das UMTS-Netz der Deutschen Telekom
Huawei-Femtozelle für das UMTS-Netz der Deutschen Telekom

Femtozelle der Telekom sendet offenbar nicht “normgerecht”

In den vergangenen Tagen habe ich weitere Tests mit der Femtozelle der Deutschen Telekom durchgeführt, die seit einiger Zeit nicht mehr zuverlässig funktioniert. Dabei sind Unterschiede je nach verwendetem Endgerät aufgefallen.

Befindet sich meine SIM-Karte von der Deutschen Telekom im Apple iPhone 6 Plus, so verbleibt das Smartphone dauerhaft im von der Femtozelle erzeugten UMTS-Netz. Erst ein einziges Mal habe ich es vor einigen Wochen erlebt, dass sich auch das iPhone aus dem 3G-Netz ausbucht.

Ganz anders ist das Bild bei Verwendung des Blackberry Passport. Hier bucht sich das Handy bestenfalls nach einem Neustart der Femtozelle ins UMTS-Netz ein. Nach einigen Minuten wird aber wieder auf 2G gewechselt und die Femtozelle wird nicht mehr empfangen.

Mir drängt sich der Eindruck auf, dass das UMTS-Signal der Femtozelle in welcher Form auch immer nicht mehr ganz normgerecht abgestrahlt wird. Je nach Endgerät ist die Toleranz für diese Normabweichung kleiner oder größer, so dass das Problem stärker oder eben nicht so stark auffällt.

Kommentar verfassen