Doppeltes Update für die Synology Disk Station

Gestern war großer Update-Tage bei der Synology Disk Station, die ich nun seit rund einem halben Jahr nutze. Zuerst war der Schreck groß, als ich abends vom Windows-Rechner an den Mac wechselte und die Cloud-Station-App signalisierte, dass sie nicht richtig funktioniert.

Cloud Station App wieder auf neuestem Stand
Cloud Station App wieder auf neuestem Stand

Mac neu gestartet, kein Erfolg. NAS-Server neu gestartet, ebenfalls negativ. Selbst Google lieferte keine brauchbaren Hinweise darauf, was ich von der Anzeige “Status nicht normal” zu halten habe. In einem Untermenü fand ich dann den Hinweis zu einer Inkompatibilität verbunden mit der Anmerkung, ich möge ein Update für die Cloud Station installieren.

Im ersten Moment dachte ich, die Anwendung auf dem Server sei gemeint. Diese war aber bereits auf dem aktuellen Stand. Also habe ich die Mac-App aktualisiert und seitdem funktioniert die Synchronisation wieder.

Die Lösung war somit recht einfach. Dennoch könnte Synology das Problem etwas besser lösen. Anstelle der Einblendung, dass der Status nicht normal sei, könnte man auch direkt darauf hinweisen, dass die App veraltet ist und – noch besser – auch gleich ein Update anbieten.

Ansonsten wurde gestern auch der Disk Station Manager in der Version 5.2 veröffentlicht. Bereits seit zwei Monaten war eine Beta-Version verfügbar, die ich nicht weiter beachtet hatte. Auf die stabile Version habe ich meinen NAS-Server aber nun aktualisiert. Bislang läuft alles einwandfrei. Details zur neuen Software haben die Kollegen von iFun veröffentlicht.

0 thoughts on “Doppeltes Update für die Synology Disk Station”

  1. Bei mir exakt das gleiche Problem Markus. Ich habe erst das OS und dann die Cloud Station Anwendung auf meiner DS214se aktualisiert. Danach meldete mein MacBook Air, dass der “Status nicht normal” sei. NAS neugestartet, Cloud Station App angehalten und neu gestartet, nix. Erst nach einem manuellen Update (was ebenfalls nicht wirklich glatt lief) ging es dann wieder. Wenig zufriedenstellend, da haben die Jungs irgendwas verbockt.

    1. Das Update an den Macs lief problemlos, aber dass man sich das manuell suchen muss ist doch ein Witz. Die App gehört in den Mac AppStore, von wo sie automatisch geladen wird.

Kommentar verfassen