Benachrichtigungen aus Facebook-Gruppen: Doppelt gemoppelt hält besser

Facebook bietet mittlerweile gleich mehrere Apps zur Nutzung seiner Dienste an. Das mag auf der einen Seite für eine bessere Übersicht sorgen. Allerdings klappt die Nutzung nicht immer ganz so, wie man es sich als Anwender vorstellen würde.

Facebook-Gruppen-App auf dem iPhone 6 Plus
Facebook-Gruppen-App auf dem iPhone 6 Plus

Wer kennt nicht noch die Zeiten, als über eingehende Chat-Nachrichten sowohl die Facebook-App als auch der Facebook Messenger parallel informiert hat, was je nach Nachrichten-Aufkommen zu einem regelrechten Benachrichtigungs-Terror geführt hat?

Inzwischen hat Facebook den Messenger wirklich gut mit der Haupt-App verknüpft. Ähnliches Unheil tritt aber nun zutage, wenn man Facebook Gruppen nutzt und dafür auch die Gruppen-App installiert hat. Sobald sich in einer Gruppe etwas tut, wird man gleich doppelt darüber informiert.

Ich frage mich in diesem Zusammenhang, ob solche Probleme nicht beim Testen einer neuen App auffallen? Ist das Nutzererlebnis den Leuten völlig egal oder warum wird hier nicht einmal für Abhilfe gesorgt?

Ich habe das Problem für mich jetzt so gelöst, dass ich am iPhone 6 Plus im Menü Einstellungen – Mitteilungen die Facebook-Gruppen-App ausgeschlossen habe.  Sinnvoll wäre es dennoch, wenn die Programmierer auch in der Anwendung selbst entsprechende Einstellungen vorsehen würden.

Noch besser wäre es, wenn ähnlich wie beim Messenger automatisch festgestellt würde, dass die “Haupt-App” von Facebook die Benachrichtigungen bereits verschickt, so dass es nicht erforderlich ist, diese aus einer zweiten Anwendung heraus noch einmal zu versenden.

Kommentar verfassen