UTG Bielefeld: Großes Interesse am Blackberry Passport

Wie berichtet habe ich am Samstag das jährliche Mobilfunk-Usertreffen in Bielefeld besucht. Besonders spannend fand ich dabei das Interesse am Blackberry Passport. Zumindest zwei Teilnehmer zeigten sich am neuen Smartphone-Flaggschiff des kanadischen Herstellers interessiert.

Usertreffen in Bielefeld
Usertreffen in Bielefeld

Man könnte jetzt sagen, dass das noch nicht wirklich ein “großes” Interesse ist. Allerdings spielte Blackberry auf diesem und auch auf vielen anderen Usertreffen in der Vergangenheit praktisch überhaupt keine Rolle – auch nicht zu Zeiten, als das Unternehmen zumindest im Geschäftskundenbereich noch eine richtig große Nummer war.

Ich hatte mein Blackberry Q10 mit dabei, zwei weitere Hobbyfreunde waren mit dem Blackberry Z30 bzw. Z10 am Start und ein bisheriger Android-Nutzer überlegt die Anschaffung eines Blackberry Passport, da er – wie ich früher Besitzer eines Motorola Milestone – gerne wieder ein Smartphone mit Hardware-Tastatur hätte.

Auch für mich sind Fulltouch-Handys nach wie vor keine echte Alternative. Auf einer Hardware-Tastatur kann man einfach deutlich besser schreiben. Ich werde daher in Zukunft neben meinem Blackberry Q10 auch wieder ein Blackberry Passport nutzen. Bleibt zu hoffen, dass der Hersteller überleben wird. Das für Blackberry-Verhältnisse große Interesse an den aktuellen Smartphones lässt aber durchaus hoffen.

Kommentar verfassen