Erste Eindrücke vom Apple iPad Air 2

Urlaubsbedingt bin ich dieses Mal etwas später dran beim Launch eines neuen Apple-Produkts. Am Freitag war es aber soweit und ich konnte das Testgerät in Empfang nehmen und erste Eindrücke vom neuen Tablet auf teltarif.de schildern, wo es in den kommenden Tagen auch noch einen ausführlichen Testbericht geben wird.

Grundsätzlich muss ich sagen, dass mir das iPad Air 2 sehr gut gefällt. Das Gerät ist gegenüber dem ersten Modell des iPad Air nochmals dünner geworden, was meiner Ansicht nach nicht ganz so ins Gewicht fällt. Gewicht ist aber auch genau der wichtigste Punkt: Das iPad Air 2 ist gegenüber dem ersten Modell nochmals deutlich leichter geworden.

iPad Air 2 im Hands-on
iPad Air 2 im Hands-on

Der Unterschied zum iPad mini 2 beträgt gewichtstechnisch nun nur noch wenig mehr als 50 Gramm und zumindest ich kann das iPad Air 2 durchaus längere Zeit in der Hand halten, ohne Gefahr zu laufen, Muskelkater zu bekommen. Mit dieser schlanken Bauform und diesem geringen Gewicht ist das iPad Air 2 durchaus auch für den mobilen Betrieb gut geeignet.

Aus heutiger Sicht würde ich mir wohl kein iPad mini 2 mehr zulegen. Wenn ich nur kurz unterwegs bin, reicht das iPhone 6 Plus, das ich ohnehin immer “am Mann” trage, völlig aus. Ist man aber länger unterwegs, dann bedeutet das iPad Air 2 ein mehr an Display, was für den Medienkonsum deutlich besser ist.

Bislang war für mich das Samsung Galaxy NotePRO 12.2 das Tablet des Jahres, zumal es der koreanische Hersteller geschafft hat, hier ein noch immer gut transportables Gerät mit einen sehr großen Display auszustatten. Das iPad Air 2 ist aber nun ein durchaus ernster Konkurrent. Nun bin ich gespannt, welche Erfahrungen ich mit dem Tablet in den kommenden Tagen und Wochen sammeln werde.

Kommentar verfassen