Frühjahrsputz im Herbst: Apps auf Smartphones und Tablets ausgemistet

Im Laufe der Jahre sammelt sich so einiges an Apps auf dem Smartphone und Tablet. Viele Apps installiert man mit großer Begeisterung, nutzt sie dann aber selten bis nie. Die Anwendungen belegen aber Speicherplatz, wollen regelmäßig upgedatet werden oder beanspruchen sogar Ressourcen, da sie im Hintergrund weiter aktiv sind.

Aktueller Homescreen auf dem Apple iPhone 6 Plus
Aktueller Homescreen auf dem Apple iPhone 6 Plus

Nun bin ich nach Jahren einmal wieder kritisch die Homescreens auf allen verwendeten Smartphones und Tablets durchgegangen und habe konsequent alle Applikationen gelöscht, die ich nicht wenigstens ab und zu einmal verwende. Auf iOS und Android sind das vor allem die fünfte, sechste oder siebte Nachrichten- oder Sport-App. Aber auch nicht verwendete Cloud-Dienste wie Box.com und MyDrive habe ich nun “entsorgt”.

Auf Blackberry 10 habe ich darüber hinaus kritisch hinterfragt, welche der installierten Android-Apps ich wirklich brauche und auch aktiv verwende. Nun sind überwiegend die nativ für Blackberry 1o programmierten Anwendungen übrig geblieben und nur noch einige wenige Android-Apps – etwa vom Smartphone-Messenger Telegram oder von Tapatalk – installiert.

Kommentar verfassen