Aqua Mail derzeit bester E-Mail-Client für Android

In den vergangenen Monaten kämpfte ich mit einigen Problemen, wenn es um die E-Mail-Verwaltung unter Android ging. Die meisten Android-Nutzer verwenden Gmail. Allerdings macht das für mich als Besitzer einer eigenen Domain keinen Sinn. Zudem möchte ich ja auch meine geschäftlichen E-Mails am Smartphone und Tablet empfangen und mir gefällt die nicht abschaltbare Konversationsansicht bei Gmail überhaupt nicht.

Vor einigen Monaten war ich mit dem HTC One (M8) Dual-SIM unterwegs. Der integrierte E-Mail-Client “verbog” regelmäßig meine SMTP-Einstellungen, so dass der Versand von E-Mails erst nach einer Neueingabe aller Daten wieder möglich war. Inzwischen besitze ich ein Samsung Galaxy S5, das den gleichen Fehler aufweist, während ich mit dem früher verwendeten Samsung Galaxy Note 3 das Problem nicht hatte.

Wenn ich das Motorola Moto G Dual-SIM (2013) verwende, so laufen E-Mail-Versand und -Empfang völlig problemlos. Motorola verwendet den Original-Android-E-Mail-Client, wie wir ihn auch von Nexus-Smartphones kennen. Der Fehler liegt also nicht am Android-System, sondern an den von den Herstellern angepassten E-Mail-Programmen.

Installiere ich den Stock-Android-E-Mail-Client beispielsweise auf dem Samsung Galaxy S5 nach, so funktioniert dieser ebenfalls einwandfrei. Allerdings bietet dieser in der nachinstallierbaren Version keine ActiveSync-Unterstützung, so dass ich auf diesem Weg mein Microsoft-Exchange-Postfach nicht verwenden kann. Die parallele Nutzung zweier E-Mail-Apps auf einem Smartphone ist nun aber auch nicht gerade der Traum meiner schlaflosen Nächte.

Aqua Mail hinterlässt guten Eindruck (Foto: Google Play Store)
Aqua Mail hinterlässt guten Eindruck (Foto: Google Play Store)

Das hochgelobte K9 Mail scheidet aus, da es Microsoft Exchange nicht unterstützt. Das ist eigentlich unverständlich, denn zumindest der Outlook Web Access sollte sich doch integrieren lassen. Genau das macht Aqua Mail, eine weitere E-Mail-Software für Android. Die Anwendung kostet in der Vollversion 3,77 Euro. Diesen Betrag habe ich gerne investiert, denn die App macht genau das, was ich brauche und was ich haben möchte.

Ich kann meine drei IMAP-Accounts und meinen Exchange-Account in einer App verwalten. Die geschäftlichen E-Mail-Postfächer lassen sich während des Urlaubs abschalten. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und durchdacht und man kann so ziemlich alles einstellen, was den Empfang und Versand elektronischer Post betrifft.

Alle Einstellungen lassen sich sichern und auch wiederherstellen. So habe ich die zunächst testweise am Moto G Dual-SIM (2013) vorgenommenen Einstellungen auch schnell und unkompliziert auf das Galaxy S5 übertragen. Alles in allem bin ich bis jetzt sehr zufrieden, wobei sich im Dauerbetrieb natürlich noch zeigen muss, wie gut Aqua Mail wirklich ist.

Probleme und Einschränkungen? Gibt es! Die App nennt sich Aqua Mail und nicht Aqua Kalender und Adressen. Sprich: Diese Daten aus dem Exchange-Account muss weiterhin die zum Betriebssystem des Smartphones gehörende App beisteuern, was jedoch nicht weiter schlimm ist. Man lässt den Zugang eingerichtet und schaltet lediglich die E-Mail-Synchronisation aus.

Benachrichtigungen auf der Pebble Smartwatch zu bekommen ist eine echte Herausforderung. Es funktioniert nur, wenn man das ansonsten dauerhaft in der Statusbar des Smartphones eingeblendete Aqua-Mail-Logo über das Menü ausschaltet (wobei hier eine Warnung zu lesen ist, nach der die App die Anzeige des Logos für den ordnungsgemäßen Betrieb benötigt; mir sind nach der Abschaltung allerdings noch keine Besonderheiten aufgefallen).

Zur Not würde ich auf die Pebble-Benachrichtigungen auch verzichten, zumal ich mich auf der Uhr ohnehin nur über private E-Mails (die ich eher selten bekomme) informieren lasse. Wenn Aqua Mail weiter so gut funktioniert wie zum Start, dann wäre das Problem E-Mail auf der Android-Plattform Vergangenheit. Schade nur, dass Samsung und HTC nicht von Haus aus einen Client anbieten, der reibungslos funktioniert.

0 thoughts on “Aqua Mail derzeit bester E-Mail-Client für Android”

  1. Wusst’ ich’s doch… AquaMail ruleZ 😉

    Mail auf Smartwatch?
    Meine Meinung: entweder das Ding von PEARL kaufen – das funktioniert, weil’s ein eigenständiger Android ist. Oder aber “Pfeif drauf”… weil man nach meiner mehrmonatigen Erfahrung eine Smartwatch einfach nicht braucht. Nö. Tut man nicht. Echt nicht 😉

  2. In der neuesten Version 1.5.5.x ist jetzt auch für EWS Exchange Konten die Kalendersyncronisation integriert:

    – Calendar sync for Exchange accounts.

    Events are stored in “the system”, can be viewed/edited with built-in Calendar app, Google Calendar, third party apps. Calendar widgets too.

    Replying, creating, editing calendar events in any Calendar app will sync back to the server.

    Recurrences, exceptions, time zones, cancellations of series or single event, per-event categories (colors, Exchange 2010+). Supports multiple calendars “folders” per account (if they’re there on the server).

    – IMAP performance improvements for Dovecot and some other servers.

    – Parallel mail sync (up to 2 or 3 accounts at a time, depending on Android version and device’s hardware)

    – Reworked IMAP push for performance and stability.

    – AquaMail now requires Android 4.0.3+, support for 2.* and 3.* was dropped.

    Grüße
    Mikeone

  3. Seit heute 22.03.2015 ist die neueste Version 1.5.5 im Roll-out:

    By Kostya Vasilyev on March 22, 2015
    “Version 1.5.5 currently in “staged” (gradual) rollout, a portion of all devices at a time, so I can fix any discovered issues. If this version is not showing in Google Play for you, please see the downloads page or the forum.

    + Big one: Calendar sync for Exchange accounts.
    Your account’s calendar events will now show in Android’s system Calendar app and / or any third party Calendar app. You can also respond to invites or create events and meetings there.
    To turn off (if so desired): long press an Exchange account -> options and folders -> Exchange options.
    New permissions (read and write sync settings, etc) are necessary to integrate into system settings / accounts, which is in turn necessary for Calendar sync.
    + Read receipt support in incoming messages.
    + Fixes and improvements for iCloud (Apple) accounts.
    + Pull to refresh in account list.
    + Notification settings: confirm actions in notifications themselves (not popup window).
    + Notification settings: “priority” (heads-up) notification option for Android 5.0+
    + Pick “all” attachments at once when forwarding a message.
    + Search view (entry field) fixes for Huawei devices (or was it Acer?)
    + New setting: Message View -> Enlarge small text (when using Auto-Fit scaling) for Android 4.4+.
    + Bug fixes, performance improvements.
    + Fix for long delays in IMAP accounts on mobile data (some devices, some networks).
    + AquaMail now requires Android 4.0.3+.
    + Updated settings for @tyt.by accounts (now hosted by Yandex).

Kommentar verfassen