S5 statt 5s: Das neue Samsung ist da

Wie berichtet habe ich mir ein Samsung Galaxy S5 zugelegt. Im Gegenzug habe ich das Apple iPhone 5s abgegeben, so dass die Neuanschaffung unter dem Strich kostenneutral möglich war. Gestern hat mich das neue Android-Smartphone erreicht.

Ich nutze das Samsung Galaxy S5 ab sofort mit meinem geschäftlichen o2-Anschluss, während das Apple iPhone 6 Plus die “Heimat” meiner privaten Telekom-SIM ist. Für die Vodafone-Karte verwende ich nun das Nokia Lumia 1020 und für Base ist das Blackberry Q10 im Einsatz.

Bliebe noch das Motorola Moto G Dual-SIM. In diesem Smartphone befinden sich die SIM-Karten von 1&1 und simyo. Zudem wird mich das Gerät auf meine USA-Reise begleiten, die in der kommenden Woche ansteht.

Samsung Galaxy S5 im Hands-on
Samsung Galaxy S5 im Hands-on

Das Samsung Galaxy S5 begeistert durch ein hochwertiges Äußeres trotz der Plastik-Bauweise. Auch das Display und die Kamera machen einen sehr guten Eindruck. Die Sprachqualität bei Telefonaten ist sehr gut, eigentlich sogar besser als am iPhone 6 Plus.

Einen dicken Minuspunkt sammelt das Samsung-Smartphone durch einen vergleichsweise schlecht klingenden Lautsprecher. Webradio oder Podcasts würde ich darüber nicht hören wollen, aber dafür habe ich ja das iPhone 6 Plus.

Hobbyfreunde beklagen seit geraumer Zeit, die Mobile-WiFi-App von Huawei sauge massiv an der Akku-Leistung. Ich konnte das Problem beim Samsung Galaxy Note 3, beim HTC One (M8) Dual-SIM und auch am Motorola Moto G Dual-SIM nicht nachvollziehen.

Am Samsung Galaxy S5 habe ich das Problem allerdings auch, so dass ich die App, die man ohnehin nur selten zur Administration eines Huawei-MiFis benötigt, vorerst deinstalliert habe. Am iPhone 6 Plus und am Moto G Dual-SIM macht die Anwendung keine Probleme und bleibt installiert.

Etwas ungewohnt ist für mich der gegenüber dem Samsung Galaxy Note 3 deutlich kleinere Androide. Zwei Phablets wären aber selbst mir zu viel und ich bin mit der Konfiguration mit einem großen iOS-Gerät und einem etwas kleineren Android-Handy als Haupt-Smartphones eigentlich sehr zufrieden. So habe ich das beste aus beiden Welten zur Verfügung.

0 thoughts on “S5 statt 5s: Das neue Samsung ist da”

  1. An meinem S4 habe ich die Huawei App auch runter geschmissen. Seit dem letzten Update hat sie enorm viel Energie verbraucht, keine Ahnung woran das lag.

    Zum S5: was sagst du zum Fingerabdruck Sensor, nutzt du ihn? Wie ist er im Vergleich zum iPhone?

  2. Sehr merkwürdig, die Mobile WiFi App. Ich habe sie sicherheitshalber auch erstmal vom Moto G verbannt. Den Fingerabdruck-Sensor habe ich noch nicht eingerichtet, zumal ich gestern den ganzen Tag unterwegs war und heute arbeiten musste. Kommt aber sicher im Laufe des Wochenendes.

Kommentar verfassen