Netflix Deutschland im ersten Test

Gestern war es also soweit: Netflix ist mit seiner Film- und Serien-Streaming-Flatrate in Deutschland an den Start gegangen. Ich hatte mich schon vor Monaten vorregistriert und habe den Dienst gleich gestern früh angemeldet, um einen Testbericht für teltarif. de zu schreiben.

Netflix gefällt mir sehr gut. Der Dienst ist von den Zugangsmöglichkeiten her sehr breit aufgestellt. Apps gibt es für iOS, Android und sogar Windows Phone. Von iOS und Android aus lässt sich sogar der Google Chromecast ansteuern und auch auf dem Apple-TV ist Netflix vertreten.

Netflix auf dem Apple-TV
Netflix auf dem Apple-TV

Filme starten sehr schnell, Ton- und Bildqualität sind sehr gut. Alles in allem wirkt das Angebot zuverlässig, durchdacht und qualitativ hochwertig, auch wenn viele Tester direkt bemängeln, die Auswahl an Spielfilmen und Serien sei deutlich schlecher als beispielsweise in den USA, was aber auch nicht anders zu erwarten war.

Als größten Nachteil empfinde ich den fehlenden Offline-Modus. Zuhause habe ich nur sehr selten Zeit, mir überhaupt Filme anzusehen. Ich würde einen derartigen Dienst vor allem in Bahn und Flugzeug nutzen und genau funktioniert Netflix nicht, da man keinen oder zumindest keinen zuverlässigen Internet-Zugang zur Verfügung hat.

Für mich steht schon jetzt fest: Nach dem kostenlosen Test-Monat werde ich Netflix mangels Bedarf wieder verlassen – nicht weil mir das Angebot nicht gefällt, sondern weil ich es nicht brauche. Für meine Zwecke sollte Amazon Prime Instant Video auf dem Fire-TV, das hoffentlich nächste Woche hier ankommt, ausreichen.

 

0 thoughts on “Netflix Deutschland im ersten Test”

  1. schwierige Eingabe bei Smart-TVs u. wenig HD an Bord…gute Serie n wie 24 und True Blood u. vieles mehr sucht man vergebens…mir kommts vor, als wenn man den Markt in D nicht studiert hätte ???

Kommentar verfassen