Sport1.fm enttäuscht – meinsportradio.de als gute Ergänzung

Als Sport1.fm zu Beginn der Fußball-Bundesliga-Saison 2013/14 an den Start ging, fand ich das Programm richtig gut. So gab es auch werktags tagsüber ein durchmoderiertes Programm mit aktuellen Sportberichten und Interviews. Das gab es beim früheren Fußballradio 90elf nicht.

Schon zu Beginn der Rückrunde hatte der Sender sein Programm aber eingeschränkt. Der Vormittag wurde gestrichen, dafür sendete man abends täglich bis 22 Uhr. In der neuen Saison gibt es diese Werktags-Schiene aber überhaupt nicht mehr.

Sport1.fm sendet außerhalb der Live-Übertragungszeiten nicht einmal – wie früher 90elf – ein Musikprogramm, in das Nachrichten und Beiträge eingebettet sind. Stattdessen nervt der Sender seine Hörer mit Spielwiederholungen, die sich wohl kaum jemand immer und immer wieder anhört.

Damit ist Sport1.fm praktisch nur noch für Live-Übertragungen nutzbar. Ein Rahmenprogramm gibt es nicht mehr. Allerdings gibt es für Sportfans einen guten Ersatz, auf den mich vor einigen Tagen ein Leser von teltarif.de aufmerksam gemacht hat: meinsportradio.de.

App von meinsportradio.de auf dem HTC One (M8) Dual-SIM
App von meinsportradio.de auf dem HTC One (M8) Dual-SIM

Das Programm ist offenbar schon seit Anfang 2013 und somit länger als Sport1.fm auf Sendung, aber bislang weitgehend unbekannt. 4.272 Facebook-“Likes” stehen 121.465 Gefällt-mir-Angaben für Sport1.fm gegenüber.

Dabei macht meinsportradio.de ein wirklich gutes Programm – einerseits rund um den Fußball, aber auch zu anderen Sportarten. So gibt es einen Handball-Podcast, eine Sendung für Golf-Fans, Tennis und vieles mehr.

Zwar lebt meinsportradio.de oft auch von Wiederholungen, doch grundsätzlich gibt es ein 24-Stunden-Programm. Da man ohnehin als Hörer nicht rund um die Uhr mit dabei ist, stören die Wiederholungen nicht.

Bundesliga live gibt es natürlich nicht. Dafür fehlen dem Projekt vermutlich nicht nur die Übertragungsrechte, sondern auch die Manpower. Wer aber abseits der Live-Übertragungen von Sport1.fm ein gut gemachtes Sportradio hören möchte, ist bei meinsportradio.de in jedem Fall gut aufgehoben.

Der Livestream von meinsportradio.de läuft mit 320 kBit/s in MP3. Das sorgt für eine sehr gute Übertragungsqualität. Wünschenswert wäre ein zusätzlicher Stream, der für den mobilen Empfang optimiert ist und beispielsweise mit 24 oder 32 kBit/s in AAC+ läuft.

meinsportradio.de gibt es zudem als App für iOS und Android. Dabei läuft die Android-App auch auf meinem Blackberry Q10 einwandfrei. Wünschenswert wäre nun noch eine Anwendung für Smartphones, die auf dem Windows-Phone-Betriebssystem von Microsoft basieren.

0 thoughts on “Sport1.fm enttäuscht – meinsportradio.de als gute Ergänzung”

  1. Erwähnenswert finde ich in Bezug auf meinsportradio.de, dass das Motto “Von Fans für Fans” nicht nur bloße Phrasendrescherei ist, sondern voll umgesetzt sind. Es gibt keine fest angestellten Redakteure, vielmehr sind es einfach Sportbegeisterte, welche den Content produzieren.

Kommentar verfassen