Die erste Woche mit dem HTC One (M8) Dual-SIM als Hauptgerät

Seit einer Woche bin ich mit dem HTC One (M8) Dual-SIM als Haupt-Smartphone unterwegs. Ich bin mit dem Gerät sehr zufrieden, zumal ich so meinen geschäftlichen o2-Anschluss und meine private Telekom-Nummer in einem gemeinsamen Smartphone nutzen kann. Einzig die Akku-Laufzeit macht mir etwas Sorgen, wobei das bei den meisten anderen aktuellen Smartphones nicht anders ist. In jedem Fall hat sich die Investition in ein Akku-Case gelohnt.

Erstaunt war ich, dass die Deutsche Telekom in unserer Kreisstadt Gelnhausen LTE 1800 nutzt. So habe ich auch am HTC One (M8) Dual-SIM das 4G-Netz zur Verfügung. Im mittelhessischen Butzbach wird dagegen LTE 800 genutzt, so dass das HTC-Smartphone nur im UMTS-Netz eingebucht war, da der 800-MHz-Bereich nicht unterstützt wird.

Dual-Netzwerk-Manager des HTC One (M8) Dual-SIM
Dual-Netzwerk-Manager des HTC One (M8) Dual-SIM

Unterdessen habe ich meine Smartphone-Nutzung noch weiter optimiert. So nutze ich als zweites Gerät neben dem HTC One (M8) für meinen o2-Vertrag nun das Apple iPhone 5s – jetzt wieder mit iOS7.1.2, da die Beta-Version von iOS8 für den Alltag doch noch zu instabil läuft.

Damit habe ich das iPhone werktags meistens parallel mit dabei, ich habe LTE im o2-Netz zur Verfügung, Touch&Travel auf einem zweiten Anschluss mit dabei, kann oder das iPhone Podcasts im Auto bei Steuerung über das Radio hören und nicht zuletzt habe ich neben Android mit iOS auch die zweite große Smartphone-Plattform “am Mann”.

Das Blackberry Q10 dient wiederum als Zweitgerät für meinen Telekom-Anschluss. So habe ich LTE 800 im Telekom-Netz zur Verfügung, kann meine private Handy-Nummer durch Kopplung des Blackberry per Bluetooth SIM Access Profile auch über das Autotelefon Nokia 616 nutzen und nicht zuletzt ist die Nummer drei unter meinen Smartphones eben auch ein Gerät mit Hardware-Tastatur, das sich zum Schreiben sehr gut eignet.

Im Nokia Lumia 1020 befindet sich meine Base-Karte. Das Smartphone dient vor allem als Connected Camera und bis Vertragsende bei Base habe ich so auch die Möglichkeit, das Gerät dank Base EU Reise Flat europaweit ohne SIM-Karten-Tausch einzusetzen. Nicht zuletzt kann das Windows Phone als Mobile Hotspot dienen.

Im Samsung Galaxy Note 3 befindet sich nun meine Vodafone-Testkarte. Vorteil: Hier kann ich auch Mobile-TV ohne Zusatzkosten nutzen. Auch Sky Bundesliga steht zur Verfügung, was im Falle einer Reise an Bundesliga-Spieltagen durchaus interessant ist.

Alle anderen Geräte habe ich nicht mehr im ständigen Einsatz. Vom einen oder anderen Handy werde ich mich wohl auch trennen. In jedem Fall genieße ich es, dass als “Grundausstattung” mit dem HTC One (M8) Dual-SIM nun auch ein einziges Smartphone ausreicht.

Kommentar verfassen