Pocket Casts ersetzt Downcast als Podcast-Client

Als Haupt-Smartphone verwende ich seit einigen Tagen das HTC One (M8) Dual-SIM, während ich als Tablet weiterhin vor allem das Apple iPad mini mit Retina-Display im Einsatz habe. Mit Pocket Casts gibt es einen Podcast-Client, der systemübergreifend abonnierte Podcasts und gehörte Folgen systemübergreifend auf iOS und Android synchronisiert.

Pocket Casts auf dem HTC One (M8) Dual-SIM
Pocket Casts auf dem HTC One (M8) Dual-SIM

Ich hatte Pocket Casts schon einmal vor geraumer Zeit getestet. Damals funktionierte die Synchronisation aber nicht richtig. Zudem gab es Probleme beim automatischen Podcast-Abruf und nicht zuletzt ließ sich das lückenlose Abspielen mehrerer eingegangener Podcast-Episoden nacheinander nicht verhindern.

Vor einigen Tagen habe ich Pocket Casts eine neue Chance gegeben und bislang funtioniert der Client einwandfrei. Ich habe die App auf dem HTC One (M8) Dual-SIM, auf dem Apple iPhone 5s, auf dem Apple iPad mini mit Retina-Display und auf dem Apple iPad WiFi+Cellular installiert und bin bis jetzt sehr zufrieden.

Einen kleinen Schönheitsfehler, mit dem ich jedoch leben kann, gibt es: Hin und wieder kommt es vor, dass der Player die ersten zwei, drei Sekunden einer Podcast-Episode “verschluckt”. Man kann aber bei Bedarf natürlich manuell zum Anfang der jeweiligen Sendung spulen, so dass es möglich ist, das Programm in diesem Fall komplett zu hören.

Auch mit iOS8 kommt Pocket Casts tadellos zurecht. Hier hatte ich mit Downcast massive Probleme (die es während der Beta-Phase eines neuen Betriebssystems natürlich jederzeit geben kann, da die Apps noch nicht für das Firmware-Update optimiert sind).

0 thoughts on “Pocket Casts ersetzt Downcast als Podcast-Client”

Kommentar verfassen