Private Handynummer ab 8. August im Netz der Deutschen Telekom

Zum kommenden Freitag, 8. August, wird meine private Mobilfunknummer von Base zur Deutschen Telekom portiert. Ich bin zwar grundsätzlich mit Base absolut zufrieden. Allerdings bietet die Telekom als einziger Netzbetreiber in meinem Heimatort überhaupt halbwegs nutzbares mobiles Internet an – allerdings wie die Mitbewerber nur über 2G (EDGE).

Private Handynummer künftig bei der Deutschen Telekom (Foto: Telekom)
Private Handynummer künftig bei der Deutschen Telekom (Foto: Telekom)

Es kommt dazu, dass ich bei der Telekom von sehr guten Rahmenvertrags-Konditionen profitiere, so dass sich die Umstellung anbietet. Zudem hat Base bzw. E-Plus über kurz oder lang kein eigenes Mobilfunknetz mehr. Es wird zwar sicher noch eine Weile dauern, doch dass die Netze von o2 und E-Plus nach der Fusion der beiden Netzbetreiber zusammengelegt werden, ist sicher.

o2 nutze ich bereits mit meiner geschäftlichen SIM-Karte, so dass ich für den privaten Vertrag lieber in einem anderen Netz unterwegs wäre. Vodafone kommt derzeit nicht in Frage, zumal ich den Effekt, dass im GSM-Netz oft überhaupt kein Datenträger zur Verfügung steht, in weiten Teilen des Spessarts, wo ich wohne, beobachtet habe.

Den Vertrag bei der Telekom gab es ohnehin noch, so dass sich die Mehrkosten auf die einmaligen Gebühren für die Rufnummernportierung beschränken. Offiziell ist es zwar bei der Telekom nicht möglich, eine Handynummer zu einem bestehenden Vertrag mitzunehmen. Dank guter Kontakte klappt dies in meinem Fall jedoch ausnahmsweise.

Das bessere Netz erkaufe ich mir allerdings auch mit zwei Nachteilen: Die Festnetznummer würde extra kosten. Darauf werde ich verzichten, so dass die “bundes- und europaweite Homezone” für meine private Festnetznummer mittelfristig wegfällt. Zudem bietet die Telekom im Gegensatz zu Base im Rahmen einer Allnet-Flat keine kostenlosen Rufumleitungen an. So ist es nicht möglich, die private Rufnummer kostenfrei auf das geschäftliche Handy umzuleiten.

2 thoughts on “Private Handynummer ab 8. August im Netz der Deutschen Telekom”

  1. Im Geschäftskunden-Bereich kosten Rufumleitungen bei Telekom immer soviel, wie ein reguläres Gespräch zu dem jeweiligen Ziel kosten würde. Das steht so in den AGBs. Ergo sind RUL bei Flatrates in der Flatrate mit eingeschlossen. Das heißt, bei einer Allnet-Flat kann man kostenlos an die Ziele umleiten, für die die Flat gilt. Ich nutze das selber und kann bestätigen, dass es so ist.

    Im Privatkunden-Bereich mag es anders sein, kann ich aktuell nicht sagen.

Kommentar verfassen