Nach Base: Auch SIM-Karte von Drei.at kastriert Netzstandardwahl-Menü auf Samsung Galaxy Note 3

Vor einem Monat berichtete ich davon, dass es mit einigen Exemplaren des Samsung Galaxy Note 3 nicht möglich ist, LTE im E-Plus-Netz zu nutzen. Mit meinem Gerät tritt das Problem nicht auf, sehr wohl aber mit dem Smartphone eines Hobbyfreundes.

Netzstandard-Auswahl am Samsung Galaxy Note 3 mit SIM-Karte von Drei.at
Netzstandard-Auswahl am Samsung Galaxy Note 3 mit SIM-Karte von Drei.at

Auch auf teltarif.de gab es einen Bericht zu diesem Problem. Daraufhin meldete sich die Samsung-Pressestelle, von der ich allerdings nach Übermittlung aller Daten zu beiden Geräten trotz Nachhaken nie mehr etwas gehört habe.

Seit gestern betreibe ich nun in meinem Samsung Galaxy Note 3 – wie berichtet – die Prepaidkarte von Drei.at. Und siehe da: Auch bei meinem Gerät kommt es je nach verwendeter SIM-Karte zu einem “kastrierten” Netzstandard-Auswahlmenü. So kann ich mit eingelegter Drei-Karte ebenfalls nicht auf LTE schalten.

Unabhängig davon, ob ein Netzbetreiber nun LTE anbietet oder nicht: Ich verstehe nicht, was die Geräte-Hersteller davon haben, Funktionen eines Smartphones einfach mal abzuschalten. Interessant in diesem Zusammenhang: Mit dem dem Samsung Galaxy Note 2 eines Hobbyfreundes ist LTE bei Nutzung einer Wertkarte von Drei problemlos anwählbar.

Ob der Betreiber selbst LTE anbietet oder nicht spielt hier eigentlich keine Rolle. Wenn ich aber als Kunde ein LTE-Handy kaufe, kann ich erwarten, dass ich den Netzstandard auch auswählen und ggf. nutzen kann.

2 thoughts on “Nach Base: Auch SIM-Karte von Drei.at kastriert Netzstandardwahl-Menü auf Samsung Galaxy Note 3”

  1. Da gibt es doch gerade bei Samsung unzählige Möglichkeiten. Die einfachste, welche leider nicht mehr bei jedem Gerät funktioniert: *#*#4636#*#* und dann im Android Service Menu entsprechend auswählen was man möchte. Die zweite Möglichkeit funktioniert eigentlich immer: *#0011#, dann Q, dann 0000 und dann durch das Service Menü hangeln bis zur manuellen Frequenzbandwahl.

  2. *#*#4636#*# geht bei den neueren Samsung-Geräten – so auch beim Note 3 – nicht mehr. Zudem ist das natürlich zwar etwas für uns, aber natürlich nicht Endkunden-kompatibel.

Kommentar verfassen