Samsung Galaxy Note 3 oder wenn Hessen in Polen liegt

Seit Monaten wundere ich mich, dass ich bei einer manuellen Netzsuche mit dem Samsung Galaxy Note 3 immer wieder das Netz von T-Mobile PL angezeigt bekomme – wohlbemerkt mitten im Spessart und nicht etwa in Görlitz, Frankfurt/Oder oder direkt in Polen. Gestern habe ich nun eine deutsche Vodafone-SIM in das Android-Phablet eingelegt und siehe da: Als Netz bekomme ich ebenfalls T-Mobile PL angezeigt.

Falsche Netzanzeige am Samsung Galaxy Note 3
Falsche Netzanzeige am Samsung Galaxy Note 3

Einschränkungen bei der Nutzung gibt es durch die fehlerhafte Anzeige nicht, der Fehler ist eher lustig, wenn auch für unbedarfte, technisch weniger interessierte Kunden vermutlich eher verwirrend. Nur gut, dass beim Samsung Galaxy Note 3 der Name des Netzbetreibers immer nur sehr dezent im Lockscreen oder am unteren Ende des Notification Centers angezeigt wird.

Schade, dass ich in absehbarer Zeit nicht nach Polen oder in die Nähe der polnischen Grenze komme, denn es wäre durchaus interessant, welcher Netzbetreiber angezeigt wird, wenn man tatsächlich das polnische Mobilfunknetz von T-Mobile nutzt.

Nach der “Smartphone-Optimierung” am Dienstag hatte ich gestern kurzfristig entschieden, die Vodafone-SIM im Samsung Galaxy Note 3 und im Gegenzug die Telekom-Karte im Nokia Lumia 1020 zu betreiben. Das hat den Vorteil, dass ich am Samsung-Phablet Mobile-TV von Vodafone nutzen kann. Das ist gerade in Zeiten der Fußball-WM gar nicht schlecht und auch für die kommende Bundesliga-Saison nicht zu verachten.

Eine Windows-Phone-App für Mobile-TV von Vodafone gibt es nach wie vor nicht, obwohl der Netzbetreiber eine solche schon im vergangenen Jahr in Aussicht gestellt hat. Vorteil des Samsung-Handhelds bei der Mobile-TV-Nutzung ist aber auch der wechselbare Akku, denn beim Videostreaming wird eben doch sehr viel Akku-Kapazität verbraucht.

Kommentar verfassen