Nach 1,5 GB Verbrauch bei Base: Hotel-WLAN als zusätzlichen Internet-Zugang nachnominiert (Update: Laut Leserhinweis gibt es auch bei E-Plus den Counter Reset, Update 2: funktioniert nur für Altkunden)

Podcasts, YouTube etc.: Das haut rein und ist für mobile Internet-Zugänge, denen nach einem gewissen Verbrauch die Daten-Drossel droht, ganz einfach Gift. Ich habe nun in knapp zwei Tagen auf Teneriffa mit Base 1,5 GB Daten-Traffic verbraucht. Demnach drohe ich, das 5-GB-Limit für die Drosselung zu sprengen.

Eine Woche Hotel-WLAN gebucht
Eine Woche Hotel-WLAN gebucht

Nun habe ich auch das WLAN im Hotel gebucht. 30 Euro für sieben Tage sind kein brutales Schnäppchen, aber durchaus noch akzeptabel, finde ich. Nun kann das Base-Daten-Guthaben zumindest im Hotelzimmer etwas geschont werden. Nach dem Urlaub haben wir ja immerhin noch knapp zwei weitere Wochen im aktuellen Abrechnungszeitraum in Deutschland, wo die Drosselung auch etwas unpraktisch wäre.

Da kommen wir dann auch schon einem der größten Nachteile von Base auf die Spur: Es besteht – nicht nur im Roaming, sondern auch in Deutschland – derzeit keine Möglichkeit, eine Performance-Drosselung gegen Extra-Gebühren vorzeitig aufheben zu lassen. Wer das Limit erreicht, darf bis zum Monatsende trommeln und Rauchzeichen verschicken.

Update: Counter-Reset laut Leserhinweis auch bei E-Plus

Nie wirklich kommunizert gibt es offenbar auch bei E-Plus die Möglichkeit, Datenvolumen nachzubuchen, wenn man das im Tarif enthaltene Highspeed-Kontingent verbraucht hat. Danke Matthias für diesen Hinweis. Details sind auf blog.handygemein.de zu finden.

Update 2: Counter-Reset nur für Altkunden verfügbar

Wer anderen eine Grube gräbt… Eigentlich will E-Plus mit seiner Daten-Automatik ja Geld verdienen. In meinen Fall sorgt das Feature dafür, dass dem Netzbetreiber im Zweifelsfall Einnahmen entgehen.

Die Daten-Automatik, die man als Kunde mit den aktuellen Daten-Optionen nicht abbestellen kann, sorgt dafür, dass der Counter Reset nicht verfügbar ist. Damit bekomme ich ggf. nach dem Verbrauch von 5 GB bis zu dreimal 100 MB für jeweils 2 Euro automatisch aufgebucht. Danach ist dann Schluss und ich bin nach maximal 5,3 GB für den Rest des Monats gedrosselt.

Ich hätte in Monaten wie diesen, wo ich nunmal sehr intensiv den mobilen Internet-Zugang nutze, gerne den Counter Reset genutzt, um weitere 5 GB ungedrosseltes Datenvolumen zur Verfügung zu haben. Genau das ist in meinem Tarif aber nicht möglich.

7 thoughts on “Nach 1,5 GB Verbrauch bei Base: Hotel-WLAN als zusätzlichen Internet-Zugang nachnominiert (Update: Laut Leserhinweis gibt es auch bei E-Plus den Counter Reset, Update 2: funktioniert nur für Altkunden)”

  1. “Da kommen wir dann auch schon einem der größten Nachteile von Base auf die Spur: Es besteht – nicht nur im Roaming, sondern auch in Deutschland – derzeit keine Möglichkeit, eine Performance-Drosselung gegen Extra-Gebühren vorzeitig aufheben zu lassen. Wer das Limit erreicht, darf bis zum Monatsende trommeln und Rauchzeichen verschicken.”

    ——-

    Das ist schlicht nicht richtig, es besteht die Möglichkeit einen Counter Reset durchzuführen. Kann es sein, dass du der Bestandsdatennutzung via SMS nicht zugestimmt hast? Das ist Voraussetzung, damit dir das Angebot via SMS (eine andere Möglichkeit besteht nicht) unterbreitet wird. Details dazu hier: http://blog.handygemein.de/2014/02/e-plus-base-mtv-mobile-datenvolumen-nachbuchen-counter-reset-volume-on-top/

  2. Warum ist das eigentlich so schwer und warum müssen 5GB bzw. diese Pakete immer in einem bestimmten Zeitraum aufgebraucht werden? Was soll sowas? Warum kann man nicht einfach 5GB anbieten, die verbrauche ich und wenn alle, kaufe ich einfach weitere 5GB. Wo liegt das verdammte Problem so etwas Einfaches und für den Kunden ohne Zeitdruck ausübendes auf den Markt zu bringen? Warum schafft Thailand sowas, warum nicht auch bei uns? Warum immer irgendetwas knebeln, fußnoteln, ausschliessen, mit wenn Klauseln versehen, mit aber Klauseln versehen etc. bla bla bla?
    Das ist alles so dermaßen NERVIG, weil man sich als Kunde nicht “einfach” mal etwas “kaufen” kann, bei diesen Mobilfunkanbieterlumpen, ohne dabei irgendwelche Fußangeln ans Bein zu bekommen.
    Sorry – musste mal wieder raus.

  3. Das gibt es schon seit sicher über einem Jahr würde ich sagen, es wurde aber in der Tat nicht weiter kommuniziert. Du musst einfach den Kommunikationsweg SMS für die Datennutzung freigeben, dann bekommst du künftig diese Möglichkeit eingeräumt, sofern du keine Datenautomatik hast.

      1. Doch auch da greift die Automatik wenn vorhanden, dir werden bei Überschreitung der 5B weitere ungedrosselte 100MB on Top gebucht für 2 EUR. Dies geschieht bis zu 3 mal im Monat, also maximal kommen 6 EUR oben drauf und du hast dann quasi 5,3GB ungedrosseltes Datenvolumen. Allerdings wirst du in der Tat nicht in ein höheres Paket gebucht auch wenn du 3 Monate in Folge die 5Gb überschreitest, weil es schlicht kein höheres Paket gibt… 😉 Bei vorhandener Datenautomatik gibt es übrigens nicht die Möglichkeit des Counter Resets.

Kommentar verfassen