Neue Smartphones im ersten Quartal 2014: Bislang keine “Must-have-Produkte”

Das erste Quartal eines Jahres ist traditionell die Zeit, in der besonders viele neue Produkte vorgestellt werden. Consumer Electronics Show, Mobile World Congress und CeBIT sorgen dafür, dass die Hersteller zahlreiche neue Smartphones und Tablets präsentieren.

Erwartungsgemäß haben Samsung, Sony und HTC ihre neuen Smartphone-Flaggschiffe gezeigt. Bislang waren aber keine Geräte dabei, bei denen ich – wie in früheren Zeiten oft üblich – ungeduldig bis zur Markteinführung die Hufe gescharrt habe, um als einer der ersten Käufer das heiß ersehnte Produkt in den Händen zu halten.

Samsung Galaxy Note 3 für mich noch immer erste Wahl
Samsung Galaxy Note 3 für mich noch immer erste Wahl

Das Samsung  Galaxy S5 ist sicher eine konsequente Weiterentwicklung des Samsung Galaxy S4. Für Interessenten, die noch ein Galaxy S2 oder Galaxy S3 haben, ist das Galaxy S5 sicher eine Option. Mich hatte das Galaxy S3 enttäuscht, als ich es vor mehr als einem Jahr getestet habe. Schlechter Sound, übelster Plastikbomber, nein danke. Da gefällt mir mein Samsung Galaxy Note 3 sowohl von der Verarbeitung als auch vom Display und Formfaktor her deutlich besser.

Von Sony würde mich anstelle des Xperia Z2 eher ein Nachfolger des Xperia Z Ultra interessieren. Das hatte noch einige Kinderkrankheiten wie zum Beispiel einen schlechten Lautsprecher. Daher hatte ich mich im vergangenen Jahr gegen dieses Modell und für das Samsung Galaxy Note 3 entschieden.

Das HTC One (M8) ist offenbar das am besten verarbeitete Smartphone überhaupt. Zudem hat es – wie schon der Vorgänger – sehr gute Stereo-Lautsprecher. Allerdings hat das gestern offiziell vorgestellte Gerät von seinem Vorgänger auch die 4-Ultrapixel-Kamera geerbt. Und mit dieser habe ich beim Modell des vergangenen Jahres extrem schlechte Erfahrungen gemacht. Also kommt auch dieses Gerät für mich nicht in Frage.

Ich bin nicht böse über diese Entwicklung, denn sie ist sehr geldsparend, so dass ich in diesem Jahr mehr reisen als in die Technik investieren werde. Reizen würde mich ein iPhone mit dem Formfaktor eines Samsung Galaxy Note 3. Ob es ein solches Gerät geben wird, werden wir aber wohl erst im Herbst erfahren.

Auf der Android-Seite könnte ich mir sogar vorstellen, mein wirklich sehr gutes Samsung Galaxy Note 3 in diesem Jahr nicht zu ersetzen. Kaffee kochen und Brötchen holen wird ein Galaxy Note 4 nämlich auch nicht und all das, was ein Smartphone ausmacht, kann das Galaxy Note 3 auch sehr gut.

Kommentar verfassen