Neuer Roaming-Tarif bei o2 (Foto: o2)

Neue Blue-All-in-Professional-Tarife von o2: Nein Danke!

o2 hat heute neue Tarife für Smartphone-Nutzer vorgestellt. Dabei wurden vor allem die Konditionen für International Roaming überarbeitet. In den Professional-Varianten der Blue-All-in-Tarife gibt es zudem mehr Highspeed-Datenvolumen als bisher.

Ich nutze aktuell den Tarif o2 Blue All-in Professional XL. Künftig soll der Vertrag sogar meine geschäftliche Mobilfunknummer beheimaten. Für einen Moment habe ich überlegt, in die neue Version des o2 Blue Professional XL oder sogar in den neuen Tarif o2 Blue All-in Professional Premium zu wechseln.

15 GB statt bisher 5 GB Highspeed-Datenvolumen innerhalb Deutschlands hätte ich im neuen, ab 8. April verfügbaren Tarif. Dazu 500 statt bisher 200 MB im Ausland. Dazu entfällt die Gebühr von 49 Cent pro Gespräch im Ausland.

Allerdings hat der neue Tarif auch einen großen Nachteil. In meinem aktuellen Vertrag gelten die günstigen Roaming-Konditionen nicht nur in fast allen europäischen Ländern, sondern auch in den USA und in Kanada. Das ist in den neuen Tarifen nicht mehr der Fall.

In den vergangenen zwölf Monaten war ich zweimal dienstlich und zwei weitere Male privat in den USA. Der nächste USA-Urlaub ist bereits geplant. Natürlich bin ich dann jeweils auch mit mindestens einer amerikanischen Prepaidkarte unterwegs. Dennoch ist es schön, auch eine deutsche SIM einsetzen zu können, ohne zum Begleichen der nächsten Rechnung einen Kleinkredit aufnehmen zu müssen.

Mein aktueller o2-Tarif ist in der deutschen Mobilfunklandschaft alternativlos. Ich wüsste keinen anderen Anbieter mit vergleichsweise günstigen Roaming-Konditionen in den USA und in Kanada. Umso trauriger ist es, dass der Netzbetreiber diesen Vorteil nun aufgibt. Ich werde bei meinem bisherigen Tarif bleiben und diesen behalten, solange es möglich ist.

2 thoughts on “Neue Blue-All-in-Professional-Tarife von o2: Nein Danke!”

Kommentar verfassen