Internet mit Base Go: Die Flatrate, die nicht flat ist

Technische Probleme bei E-Plus sorgen derzeit für masive Abrechnungsfehler bei Base Go. Ich nutze das Internet Paket Plus, das monatlich 50 GB Highspeed-Datenvolumen zum Pauschalpreis von 1o Euro bietet. Dennoch gehen derzeit täglich einige Euro vom Prepaid-Guthaben weg.

Das gleiche Problem haben auch andere Kunden. Aussage der Hotline: “Das Problem ist bekannt, in einigen Tagen läuft es wieder und die Kunden bekommen ihr Geld zurück.” Dann hoffen wir mal, dass das auch wirklich reibungslos funktioniert.

Technische Probleme bei Base Go
Technische Probleme bei Base Go

Auf meiner zweiten Base-Go-Karte hatte ich erstmals die Speedoption gebucht, die die Performance-Begrenzung auf 1 MBit/s im Downstream aufhebt. Auch nach mehreren Tagen greift diese Option allerdings nicht.

Im Bekanntenkreis gibt es ähnliche Fälle, wo es zu vergleichbaren Problemen kommt. Bleibt zu hoffen, dass E-Plus als Netzbetreiber auch diesen Fehler kurzfristig behebt.

Ich selbst hätte die Karte seit Mittwoch und noch bis Montag benötigt. Wird der Bug erst im Laufe der kommenden Woche behoben, so habe nichts mehr davon, da ich die SIM dann erst wieder in einiger Zeit benötige.

Per E-Mail habe ich mich nun an die Base-Kundenbetreuung gewandt und um entsprechende Gutschriften gebeten. Nun bleibt es abzuwarten, wann der Netzbetreiber reagiert. Ich vermute aber, erst im Laufe der kommenden Woche eine Rückmeldung zu erhalten.

1 thought on “Internet mit Base Go: Die Flatrate, die nicht flat ist”

  1. Sowas kommt eben mal vor. Hauptsache ist doch, dass es im Laufe der Zeit korrigiert wird. Ist übrigens nicht nur auf E-Plus begrenzt. Mir ist dies bei Vodafone einmal im Oktober2013 und im Januar2014 wiederfahren und da waren gleich über 200€ abgebucht, später jedoch erstattet. Also ruhig Blut und die Kirche im Dorf lassen.

Kommentar verfassen