Threema: Hochgelobter Smartphone-Messenger kann nicht überzeugen

Von allen neuen Smartphone-Messengern wird derzeit vor allem Threema gelobt. Ich habe die Apps heute wieder vom Samsung Galaxy Note 3 und vom Apple iPhone 5s entfernt.

Die Kontakteverwaltung bei Threema ist absolut undurchschaubar. Ich verwende bei beiden Smartphones das gleiche Adressbuch, das über einen Microsoft-Exchange-Server auch synchron gehalten wird. Dennoch hatte ich völlig unterschiedliche Kontaktlisten auf beiden Geräten.

Zudem tauchten einige Leute, deren Daten ich definitiv im Adressbuch habe, erst gar nicht auf. Aus einem Gruppenchat wurde ich wie von Geisterhand wieder entfernt – ohne dass ich selbst oder der Administrator der Gruppe das veranlasst haben.

Threema ist sicherlich gut gemeint und mag in Bezug auf Datenschutz die Nase vorn haben. Die Funktionalität sagt mir aber überhaupt nicht zu. Hier sind WhatsApp, Telegram und Viber deutlich besser. Ähnlich schlechte Erfahrungen wie mit Threema habe ich bislang nur mit Joyn gemacht, das ich schon lange wieder von meinen Geräten verbannt habe.

Ich werde die Entwicklung bei Threema weiter beobachten und den Messenger in einigen Monaten erneut testen. Derzeit ist das Produkt für meine Zwecke aber unbrauchbar.

1 thought on “Threema: Hochgelobter Smartphone-Messenger kann nicht überzeugen”

Kommentar verfassen