Blackberry Q10 löst dank Android-Vielfalt iPhone 5s als Telekom-Handy ab

Seit Bereitstellung der Firmware-Version 10.2.1 gefällt mir das Blackberry Q10 wieder deutlich besser als zuvor. Endlich sind zahlreiche Android-Apps auch ohne unständliche Konvertierung verfügbar, so dass auf dem Blackberry eine breite Auswahl an Anwendungen verfügbar ist.

Bislang hatte ich schon den Amazon App Shop auf dem Blackberry Q10 genutzt. Mit dem App Ectractor hatte ich kostenlose Anwendungen von meinem Samsung Galaxy Note 3 extrahiert, um diese anschließend auf dem Blackberry zu installieren.

Snap auf dem Blackberry Q10
Snap auf dem Blackberry Q10

Im Forum von Crackberry.com ist nun eine App namens Snap veröffentlicht worden, die auch den Google Play Store auf das Blackberry bringt. Die Installation von Snap muss am PC bzw. Mac mit dem Datenkabel erfolgen. Wie das funktioniert, ist ebenfalls bei Crackberry.com beschrieben.

Ab sofort ist das Blackberry Q10 somit ein auch in Bezug auf Apps mit dem iPhone und Android-Handys ebenbürtiges Smartphone. Ich habe fast alles installiert, was ich benötige. Lediglich einige wenige Apps funktionieren nicht, so alle Google-Dienste, BeyondPod (die Testversion läuft, der Key für die Pro-Version lässt sich aber nicht installieren) und Touch&Travel.

Tapatalk, Trillian, vr.de, PayPal, Post mobil usw. – das alles ist jetzt auch auf einem Smartphone mit Blackberry 10 nutzbar. Damit ist heute der Tag gekommen, an dem das iPhone 5s bei mir nur noch Nummer 4 statt Nummer 2 unter meinen aktiven Smartphones ist.

Nummer 1 bleibt das Samsung Galaxy Note 3 zusammen mit der Samsung Galaxy Gear – in Betrieb mit meiner privaten o2-SIM. Als zweites Hauptgerät mit meinem geschäftlich genutzten Telekom-Anschluss fungiert nun das Blackberry Q10. Nummer 3 bleibt das Nokia Lumia 1020 mit Base Go.

Das Samsung Galaxy Note 3 ist dank seines großen Displays wesentlich besser für Multimedia-Anwendungen geeignet wie das iPhone 5s und das Blackberry Q10 bietet für produktives Arbeiten mit seiner Hardware-Tastatur einen deutlichen Mehrwert. Daher denke ich, dass diese Aufteilung sinnvoll ist.

Wünschen würde ich mir, dass Apple im Laufe des Jahres ein Phablet auf den Markt bringt. Sollte dieses mindestens 5,5 Zoll groß sein, so könnte es dem Samsung Galaxy Note 3 seinen Platz streitig machen.

1 thought on “Blackberry Q10 löst dank Android-Vielfalt iPhone 5s als Telekom-Handy ab”

Kommentar verfassen