Probleme im heimischen WLAN-Netz endgültig gelöst?

Knapp eine Woche ist es her, dass ich an dieser Stelle die Hoffnung äußerte, dass die Probleme bei der Nutzung meiner WLAN Access Points behoben sind. Zwei Tage später trat der Fehler erneut auf. Je nach Repeater war das Einbuchen mit neuen WLAN-Geräten nicht mehr möglich, ohne dass jemand etwas an den Netzwerkeinstellungen geändert hätte und ohne dass ein MAC-Adressen-Filter aktiv wäre.

FRITZ!Box 7390 ausgetauscht (Foto: AVM)
FRITZ!Box 7390 ausgetauscht (Foto: AVM)

Ich habe nun auch die FRITZ!Box 7390 von AVM, den eigentlichen Router, ausgetauscht. Zudem verzichte ich derzeit auf einen der beiden Repeater, zumal die FRITZ!WLAN Repeater eine deutlich bessere Reichweite haben als die zuvor als Repeater verwendete FRITZ!Box Fon WLAN der ersten Generation.

Nach vier Tagen kann ich nun sagen: Noch funktioniert das Netzwerk in seiner aktuellen Konfiguration. Erneut habe ich die Hoffnung, dass nun alles wieder dauerhaft so läuft wie gewünscht. Zumindest aktuell funktioniert das Netzwerk so, wie es sein soll. Unklar bleibt, warum die seit Jahren einwandfrei laufende Konfiguration plötzlich und ohne durchgeführte Änderungen ihren Geist aufgegeben hat.

Einen sehr guten Nebeneffekt hat die aktuelle Konfiguration allemal: Verwenden Router und Repeater die gleiche WLAN-Kennung (SSID) und funken beide auf dem gleichen Kanal, so funktioniert bei den meisten Geräten nun auch ein Handover zwischen beiden Zugangspunkten. Das war mit der FRITZ!Box Fon WLAN der ersten Generation nicht möglich, so dass ich mich je nach Aufenthaltsort immer manuell zwischen den verschiedenen Access Points umbuchen musste.

2 thoughts on “Probleme im heimischen WLAN-Netz endgültig gelöst?”

  1. Auch Elektronik altert. Oder wie ich es unseren Kunden immer versuche zu erklären “Auch das Auto springt morgens irgendwann einmal nicht (mehr) an ohne dass man etwas gemacht hat” ;-). Und auch die Kaffeemaschine funktionierte gestern doch noch…

    Hast Du mal in die FB ‘reingeguckt? Evtl. “aufgeploppte” Elkos? Wenn die Dinger hinüber sind, können die merkwürdingsten Dinge passieren…

    1. Mittlerweile denke ich auch, dass die 7390 Verursacher sein könnte. Die ist allerdings ja noch nicht wirklich alt. Mal sehen, ob es durch den Gerätetausch jetzt behoben ist.

Kommentar verfassen