Bundesweite Homezone mit simquadrat

Ende Februar startete sipgate sein seit langem geplantes Mobilfunkprodukt für Privatkunden. Das Angebot nennt sich simquadrat, es wird auf Prepaid-Basis realisiert und bietet eine Festnetznummer anstelle einer Handynummer auf dem Mobiltelefon. Diese ist bundesweit ohne Weiterleitungsgebühren erreichbar.

Ende Februar/Anfang März war ich im Messestress. Danach war ich im Urlaub. Also habe ich mir erst jetzt eine simquadrat-Karte zugelegt. Der Test ist durchaus positiv verlaufen, wie auch der Bericht auf teltarif.de zeigt.

Bundesweite Homezone von simquadrat (Screenshot: SmartPhoneFan.de)
Bundesweite Homezone von simquadrat (Screenshot: SmartPhoneFan.de)

In meinem Fall bleibt es dabei: Ich verwende nur noch einen Mobilfunkanschluss und das ist meine seit 1997 existierende Rufnummer bei der Deutschen Telekom. Woran ich aber unabhängig davon schraube ist das Routing meiner privaten und geschäftlichen Festnetznummer.

Dank simquadrat ist meine private Festnetznummer nun wieder bundesweit erreichbar. Die geschäftliche Festnetznummer bleibt auf der o2-Festnetznummer, die nur in der Homezone erreichbar ist. Grund: simquadrat arbeitet mit E-Plus zusammen und der E-Plus-Empfang in meinem Büro ist sehr schlecht.

Da meine private Festnetznummer der Telefonanschluss ist, der bei mir die höchste Priorität hat, betreibe ich die simquadrat-Karte im Apple iPhone 5. Für die Telekom-SIM habe ich nun das Blackberry Z10 im Einsatz. o2 wird im Samsung Galaxy Note 2 LTE genutzt und die Vodafone-Karte von 1&1 befindet sich im Nokia Lumia 920.

Nicht benötigte Mobilfunkanschlüsse und Optionen habe ich unterdessen gekündigt bzw. storniert. Spätestens Ende kommenden Jahres soll der Telekom-Vertrag mein einziger grundgebührpflichtiger Mobilfunktarif sein.

1 thought on “Bundesweite Homezone mit simquadrat”

  1. Jetzt wirds spannend ob und wie Sipgate das Produkt “Simquadrat” mit in die bestehenden Privatkundenprodukte integriert. Ich hoffe ja da tut sich bald was 🙂

Kommentar verfassen