Base: Neues Jahr – neuer Speed

Wie berichtet habe ich es Ende Dezember geschafft, die 500 MB Highspeed-Inklusivvolumen meines Base-Tarifs zu knacken. Immerhin reichte der gedrosselte Speed noch immer für E-Mails und Instant Messaging aus. Selbst das Internet-Surfen mit dem iPhone 5 war zum Teil noch in erträglicher Geschwindigkeit möglich.

Ich vermute, bei textlastigen Seiten kommt es weniger auf den Speed, als vielmehr auf die Ansprechzeiten des Internet-Zugangs an. Die Ping-Zeiten haben sich nach der Drosselung nicht verschlechtert. Selbst einen Webradio-Stream mit 24 kBit/s in AAC+ konnte ich zum Teil noch über einen längeren Zeitraum ohne Aussetzer hören.

Pünktlich zu Beginn des neuen Jahres hat Base meine Drosselung wieder aufgehoben. Am 1. Januar konnte ich am Nürnberger Hauptbahnhof rund 2 MBit/s im Downstream messen. Das ist nicht megatoll (der Vertrag würde bis zu 7,2 MBit/s ermöglichen), aber für die Nutzung am Smartphone ausreichend.

2 thoughts on “Base: Neues Jahr – neuer Speed”

  1. Ich hab die 200 MB der Smartphone Option über Weihnachten ebenfalls geknackt und bin dann “gedrosselt” worden. Da hier vielerorts ohnehin nur GPRS und EDGE ist, war das zu verschmerzen. Nur Webradio ging nicht mehr. Zum Surfen habe ich mir den Oper Mini auf das Smartphone getan. Der ist ja geradezu gedacht, um mit EDGE zu arbeiten. Geht prima mit dem Teil, kann ich nur empfehlen.

Kommentar verfassen