iPad 3 vs. iPad mini vs. Nexus 7: Was ist besser?

Seit einigen Tagen habe ich neben dem iPad 3 auch ein iPad mini im Einsatz. Dabei stellt sich natürlich vor allem auch die Frage, für welches Tablet-Modell man sich bei einer Neuanschaffung entscheiden sollte.

Ich habe zuletzt nur noch das iPad mini und das Nexus 7 verwendet, da ich ein Tablet vor allem mobil nutze, während ich zuhause lieber zu meinem MacBook Air mit pysischer Tastatur greife.

Das iPad 3 – aka iPad WiFi+Cellular – hat einen schönen großen Bildschirm, der dazu noch eine hohe Auflösung bietet. Das Gerät wiegt aber mehr als 600 Gramm, so dass es mir für unterwegs einfach zu schwer ist.

Ich habe das iPad 3 in dem halben Jahr, in dem ich es nun im Einsatz habe, nur einmal mobil verwendet: Das war im Urlaub im Oktober auf Fuerteventura, wo das iPad das MacBook vertreten musste, da dieses in der Garantie-Reparatur war.

Dieser Tage hatte ich erstmals wieder das “große” iPad in der Hand. Ich habe es sofort wieder beiseite gelegt. Es ist mir ganz einfach zu schwer und unhandlich. Das Gerät würde ich mir selbst genauso wenig kaufen, wie ich mir noch einmal ein Android-Tablet mit 10-Zoll-Display zulegen würde.

Das iPad mini und das Nexus 7 gefallen mir da schon deutlich besser. Beide 7-Zöller finden problemlos in der Jacken- oder Manteltasche Platz. Man kann sie auch mal zum einkaufen oder abends in die Kneipe mitnehmen, ohne eine extra Tasche einzusetzen.

Vorteil des iPad mini gegenüber dem Nexus 7: Das Apple-Tablet kann auch für Tethering genutzt werden. Als Telekom-Kunde kann ich damit sogar in den Städten das LTE-Netz nutzen.

Vorteil des Nexus 7 gegenüber dem iPad mini: Das von Asus produzierte Google-Tablet verfügt über das deutlich bessere Display. Da stören auch die paar Gramm nicht, die es schwerer ist.

Beide 7-Zoll-Tablets lassen sich in akzeptablen Zeiträumen mit Smartphone-Ladegeräten aufladen. Zudem kommen Standard-Stecker zum Einsatz (microUSB beim Nexus 7, Lightning beim iPad mini). Auch das ist ein Vorteil gegenüber dem iPad 3.

Beim Preis/Leistungsverhältnis punktet ganz klar das Nexus 7. Es ist mit 16 GB in der WLAN-Version schon für 199 Euro erhältlich. Ähnlich ausgestattet kostet das iPad mini schon 329 Euro.

Ich mache es derzeit so, dass ich das Nexus 7 im Wohnzimmer verwende, während ich unterwegs eher das iPad mini dabei habe. Grund hierfür ist die Tethering-Möglichkeit, die ich immer dann gut gebrauchen kann, wenn ich smartphonemäßig nur meine privaten SIMs (E-Plus, o2) dabei habe, aber für den Internet-Zugang eine Telekom-Karte gut gebrauchen kann.

Wünschen würde ich mir, dass Google das Tethering beim Nexus 7 per Software-Update ermöglicht. Als Hack ist die Freischaltung bereits jetzt möglich, ich möchte aber ein nahezu fabrikneues Gerät nicht routen. Wäre mit dem Nexus 7 Tethering möglich, so wäre dies wohl auch mobil meine Nummer eins.

1 thought on “iPad 3 vs. iPad mini vs. Nexus 7: Was ist besser?”

Kommentar verfassen