Smartphone-Treffen in Frankfurt: Surface, Lumia und CyanogenMod

Wie berichtet habe ich gestern Abend wieder das Frankfurter Mobile-User-Treffen (former known as Palm User Group Frankfurt) besucht. Diesmal waren wir eine kleine, aber sehr nette Runde.

Immerhin: Sogar ein einziges webOS-Gerät war noch mit am Tisch. Ansonsten dominierten Android und iOS die Szene. Wir hatten aber auch ein Nokia E71 mit am Tisch und ich hatte den Blackberry Bold 9790 und das Nokia Lumia 920 mit dabei.

Samsung Galaxy Tab mit CyanogenMod 9 geflasht
Samsung Galaxy Tab mit CyanogenMod 9 geflasht

Mein Microsoft Surface fand sogar noch größere Beachtung als das Lumia. Davon war ich selbst erstaunt, aber auch ich bin der Ansicht, dass das Surface derzeit das beste Tablet ist – abgesehen vielleicht vom Formfaktor.

Ein Samsung Galaxy Tab der ersten Generation wurde während des Treffens live mit CyanogenMod 9 versorgt. So ist das Tablet nun immerhin mit Android 4.0.4 (Ice Cream Sandwich) ausgestattet.

Als ich im August beim Treffen war, konnten wir schön im Biergarten sitzen – bei bester Funkversorgung. Nun fand das Treffen wieder an unserem Stammtisch statt. Hier ist der Handy-Empfang sehr schlecht, obwohl wir mitten in Frankfurt und unweit des Fernsehturms getagt haben.

Einzig o2 lieferte ein brauchbares UMTS-Signal. So hatte ich mein Nokia Lumia 920 auch als Mobile Hotspot zur Verfügung gestellt, was zum Teil auch von den Hobbyfreunden angenommen wurde.

Ich war gegen 18.30 Uhr der erste, der am “Tatort” ankam und gehörte gegen 22.30 Uhr zu den letzten, die sich auf den Heimweg gemacht haben. Der Besuch hat sich in jedem Fall wieder gelohnt.

Kommentar verfassen