Probleme mit Picasa-Nutzung beim Samsung Galaxy Note

Bereits vor einigen Wochen fiel mir auf, dass bei Picasa gespeicherte Fotos auf meinem Samsung Galaxy Note nur noch verschwommen dargestellt werden. Zunächst dachte ich an eine Komprimierung der UMTS-Datenverbindung, doch nun habe ich den Fehler auch dann bemerkt, wenn der Internet-Zugang über WLAN hergestellt wurde.

Denkbar wäre, dass es sich um einen Bug handelt, der im Zusammenhang mit dem Update auf Android 4.0.3 (Ice Cream Sandwich) auftritt. Konfigurationsmöglichkeiten gibt es hier nicht, so dass erst zunächst ratlos bin. Allerdings wird mein Samsung Galaxy Note ohnehin hin Kürze durch das HTC One XL ersetzt, da ich auf ein LTE-fähiges Gerät umsteigen möchte.

Um ein allgemeines Problem bei Picasa handelt es sich nicht. So kann ich die Fotos beispielsweise am Samsung Galaxy Tab 8.9 LTE weiterhin problemlos aufrufen und in einwandfreier Qualität ansehen.

1 thought on “Probleme mit Picasa-Nutzung beim Samsung Galaxy Note”

  1. Hallo Markus, das habe ich am Wochenende auch bemerkt.
    Heute ist es wieder normal, naja fast:
    Man tippt ein Album an, wählt ein Bild aus und wartet etwas, bis es “scharfgestellt” ist. Am Bildschirmrand, da wo sonst das Blendensymbol steht, rennt ein Pünktchen im Kreis, bis das Foto scharf angezeigt wird.

Kommentar verfassen