Samsung Galaxy Nexus ersetzt Google Nexus One

Seit der vergangenen Woche ist das Samsung Galaxy Nexus in Deutschland erhältlich. Lange habe ich mit mir gerungen, aber heute habe ich dann doch im Saturn Hanau zugeschlagen.

Ich hatte für die vistream-Karte bislang nur das Google Nexus One in Betrieb. Das Gerät ist allerdings wirklich nicht mehr zeitgemäß. Trotz der Apps2SD-Option konnte ich aufgrund des recht kleinen Speichers nicht mehr alle Anwendungen installieren, die ich eigentlich benötige.

Mein erster Eindruck vom Samsung Galaxy Nexus ist sehr positiv, wie auch mein Hands-on-Test bei teltarif.de zeigt. Das Betriebssystem Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) erinnert mich vor allem an Honeycomb, weniger an Froyo oder Gingerbread. Einziger Nachteil ist ein recht leiser Rufton für eingehende Telefonate.

Schon im Frühjahr hatte ich überlegt, das Nexus One durch das Nexus S zu ersetzen. Damals hatte ich mich noch gegen ein neues Gerät entschieden, zumal Google das Nexus One softwaremäßig noch immer gepflegt hat.

Nun jedoch soll der Nexus-Oldie kein Betriebssystem-Update mehr bekommen, so dass das Handy im wahrsten Sinne des Wortes zum “alten Eisen” gehört. Ich betreibe darin nun noch die Netzclub-Karte und werde das Gerät vielleicht später im Ausland für lokale Prepaid-SIMs einsetzen.

Kommentar verfassen