iPhone 4 parallel zum Blackberry für o2 im Einsatz

Mein iPhone 4 ist seit heute parallel zum Blackberry Bold 9700 für o2 im Einsatz. Da ich als Tastatur-Gerät stets das Dell Venue Pro mitnehme, hat der Blackberry an Bedeutung verloren und das iPhone bietet bessere Multimedia-Features und die Möglichkeit, als Mobile Hotspot zu dienen.

Sollte es bei den aktuellen Gerüchten bleiben, dass es anstelle eines iPhone 5 nur ein kleines Update in Form eines iPhone 4S gibt (teltarif.de hat heute berichtet), dann sehe ich eigentlich nicht ein, rund 700 Euro in ein neues Gerät zu investieren, auch wenn ich das iPhone 4 gut verkaufen könnte.

Ich erwäge derzeit eher, das Gerät bei einem unabhängigen Händler reparieren zu lassen. Das würde knapp 70 Euro anstelle der Abzock-Konditionen von Apple, die 199 Euro verlangt hätten, kosten. So könnte ich mir vorstellen, das iPhone 4 bis zu einem “richtigen” Nachfolger weiter zu nutzen.

Mit der vistream-Karte lässt sich das iPhone 4 unter iOS5 Beta 7 nicht sinnvoll betreiben. Mit der aktuellen Beta-Version von iOS5 lassen sich Internet-Einstellungen nur dann vornehmen, wenn die SIM-Karte eines Apple-Vertragspartners verwendet wird.

Wer also keine SIM der Telekom, von Vodafone oder o2 nutzt, kann die Einstellungen für den Internet-Zugang nicht vornehmen. Bleibt zu hoffen, dass dieser Umstand spätestens zur offiziellen Einführung von iOS5 wieder geändert wird.

Die vistream-Karte befindet sich derzeit im Google Nexus One, das auch die Mobile-Hotspot-Funktion bietet. Die SIM-Karte von 1&1, mit der ich ohnehin nicht tethern darf (technisch funktioniert es, das hatte ich während der IFA in Berlin getestet), wird im HTC 7 Mozart genutzt.

Kommentar verfassen