iOS5 Beta 5: Weitere Bugs der neuen Firmware

Wie berichtet gestaltete sich die Installation von iOS5 Beta 5 bei mir nicht ganz einfach. Inzwischen haben sich weitere Probleme ergeben. Lokal auf dem iPad 2 liegende Audio- und Video-Dateien werden nur mit “ruckeln” wiedergegeben. Konkret wird alle paar Minuten das Video oder die Audio-Datei kurz zurückgespult. Lösung: Im Konfigurationsmenü für Mitteilungen die Sortierung von “nach Uhrzeit” auf “manuell” umstellen. Dann läuft wieder alles einwandfrei.

Mein iPhone 4 funktionierte heute den ganzen Tag über einwandfrei. iTunes wollte das aber partout nicht akzeptieren, sondern das Gerät wiederherstellen. Auch ein Reboot von iPhone und iMac brachte keine Änderung. Zum Glück war die Aktion innerhalb weniger Minuten erledigt, denn die Apps und Daten wurden bei dem Vorgang nicht gelöscht, sondern offenbar nur mit dem letzten auf dem Mac verfügbaren Backup abgeglichen.

Ein Hobbyfreund, der bislang keine Probleme mit nachinstallierten Anwendungen hatte, meldete nach 24 Stunden nun, dass sich die 3rd Party Apps nun ebenfalls nicht mehr starten ließen – exakt der gleiche Effekt wie bei mir direkt nach Installation von iOS5 Beta 5. Er musste sein iPhone wiederherstellen. Dann lief wieder alles.

Die Erfahrungen der letzten knapp zwei Tage zeigen: Das größte Vertrauen kann man in die aktuelle Beta-Version von iOS5 nicht haben. Installation und Nutzung gestalteten sich bei der vierten Beta deutlich besser und stabiler. Man kann nur offen, dass die nächste Version wieder besser läuft.

Kommentar verfassen