Mit dem Samsung Galaxy S2 in Berlin

Erstmals begleitet mich gestern und heute mein Samsung Galaxy S2 als privates Hauptgerät auf meinem monatlichen Besuch in der Redaktion von teltarif.de in Berlin. Ich bin mit dem Gerät nach wie vor sehr zufrieden. Ich sehe es weiterhin als das “bessere iPhone” an.

Hauptproblem ist – wie bei vielen Smartphones – die Akku-Laufzeit. Gestern hatte ich am frühen Nachmittag nur noch 32 Prozent Akku-Kapazität, nachdem das Gerät seit 6 Uhr nicht mehr am Ladekabel hing und zwischendurch für E-Mails, Messaging, ein kurzes Telefonat und als MP3-Player verwendet wurde. Trotz Nachladen musste ich abends meinen Zweit-Akku bemühen, den ich ohnehin immer dabei habe.

Heute früh nutzte ich das Samsung Galaxy S2 erstmals als WLAN-Hotspot. Das lief über mehr als eine Stunde sehr stabil. Dann gab es einen kurzen Ausfall. Einen ähnlichen Effekt hatte ich im gleichen Hotel auch schon früher mit dem Motorola Milestone 2.

Möglicherweise handelt es sich also eher um ein Netzproblem, wobei ich ansonsten sagen muss, dass das UMTS-Netz von o2 in Berlin aktuell besser ist als sein Ruf. Ich habe keinerlei Performance-Probleme und beim Surfen im Internet kommt echtes DSL-Feeling auf, obwohl ich nebenbei noch Webradio höre.

Kommentar verfassen